Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Feste/Veranstaltungen Stederdorfer Weihnachtsmarkt am 1. Advent 2019
08:07 30.11.2019
Die Organisatoren Michael Manteufel, Hans-Peter Vogt und Ortsbürgermeister Holger Hahn (v. l.) freuen sich auf viele Weihnachtsmarktbesucher. Foto: privat

Nostalgie, Adventsstimmung, Handwerkskunst, kulinarische Köstlichkeiten, rund 90 Aussteller und vieles mehr sind gute Gründe für einen Besuch des Stederdorfer Weihnachtsmarktes, der am kommenden Sonntag, 1. Dezember, bereits zum 17. Mal stattfindet und Besuchern von 11 Uhr an ein Winter-Wunderland bescheren will.

Auch 2019 wird eine schöne Tradition fortgesetzt: Auftakt ist am Morgen ein Familiengottesdienst in der St.-PetrusKirche, den Mädchen und Jungen der evangelischen Kindertagesstätte St. Petrus mitgestalten. Eltern, Verwandte, Freunde und alle, die den 1. Advent stimmungsvoll einläuten möchten sind in das Gotteshaus und danach auf den Weihnachtsmarkt eingeladen. Von der Kirche aus geht es gegen 10.45 Uhr gemeinsam zum Bauernhof Jacobs an der Edemissener Straße 8. Dort steht die Weihnachtsbühne und der Stederdorfer Weihnachtsmarkt wird vor dieser Kulisse um 11 Uhr offiziell eröffnet.
      

Danach folgen viele Vorführungen und ein kunterbuntes Unterhaltungsprogramm auf der Weihnachtsbühne. Gleich um 11.05 Uhr zeigen die Kleinen der St.-Petrus-Kita, was sie einstudiert haben. Ab 12 Uhr unterhalten die Kinder der Kita Zwergenmühle. Ab 13 Uhr ist Kinderschminken angesagt.
      

Kinderpostamt nimmt Wunschzettel an

Ein Kinder-Karussell dreht seine Runden. Das Kinder-Postamt ist eingerichtet und der Nachwuchs kann Wünsche an den Weihnachtsmann erklären, der versprochen hat, vorbeizukommen. Die Kleinen können dem gutmütigen Mann genau erklären, welche Wünsche sie haben. Als himmlischen Helfer hat er den Weihnachtsengel an seiner Seite.
       

Anastasiia Tarasiuk/123RF
Anastasiia Tarasiuk/123RF

Weihnachtsmann und Weihnachtsengel verteilen Süßigkeiten und wollen um 15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt eintreffen.

Im „Alten Dorf“ sind entlang der Edemissener Straße und der Teichstraße zahlreiche Verkaufsstände aufgebaut. Allerlei Stimmungsvolles, Nützliches und Dekoratives, zum Verschenken oder um sich selbst eine Freude zu bereiten, wird angeboten. Verschiedene Leckereien und Gaumenfreuden – herzhaft und süß – machen Appetit. Die Dorfteichnixen kochen zwei Suppen, die ganz heiß neben dem Kinder-Aktionszelt angeboten werden.
       

Geschenkideen und Glühwein

Beliebte Anlaufstellen des Weihnachtsmarktes sind außer der Weihnachtsbühne das „Café Duo“, die Weinhandlung „La Bodega“, das Gasthaus „Zur Sonne“ und das Weinlokal „Tutto Vino“.

Die Verkaufsausstellung in der Kulturscheune bietet Handgefertigtes und Unikate, die man nicht überall findet. Es gibt heißen Kaffee, leckere Kuchen, einen Glühweinstand und ab 16 Uhr spielt der Posaunenchor beliebte und bekannte Weihnachtslieder. Auf dem Hof des Cafés sind unter einer beeindruckenden Kastanie in einem Gatter Schafe untergebracht, die gestreichelt werden können.
        

Die Verkaufsausstellung im Saal der Gaststätte „Zur Sonne“ bietet weihnachtliche Dekorations- und Geschenkideen. Die Hobbykünstler und Standbetreiber laden zum Stöbern, Geschenke für die Lieben entdecken und kaufen ein. Zudem gibt es selbstgebackenen Kuchen und bereits ab 11 Uhr einen Mittagstisch. „La Bodega“ bietet spanischen Rotweinpunsch, Kinderpunsch und leckeren heißen Kakao.

In der Scheune vom „Tutto Vino“ können die Besucher italienische Spezialitäten genießen, Weine verkosten und Weihnachtskuchen probieren. Für Live-Musik sorgt ab 15 Uhr Mario.

„Uns kann man beim Wort nehmen in Stederdorf. Bei uns gibt es am Sonntag den kinderfreundlichen Weihnachtsmarkt. Wir haben auch dafür gesorgt, dass sich ein Kinderkarussell drehen wird. Wir freuen uns auf die Besucher und wünschen allen viel Spaß“, sagen die Veranstalter Klaus-Peter Vogt, Michael Manteufel und Ortsbürgermeister Holger Hahn. bik

Datenschutz