Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/11°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt "Uns zeichnet ein großer Gemeinschaftssinn und eine persönliche Ansprache aus“
15:27 08.06.2020
Die Autohaus Macke GmbH ist in der Woltorfer Straße 110 b ansässig. Foto: Birthe Kußroll-Ihle

Ein Tüftler, unterstützt von couragierten Mechanikern, eine Werkstatt für Kfz-Elektrik in Hannover und jede Menge Improvisationstalent: 1938 legte Erwin Macke in der Leine-Stadt den Grundstein für einen florierenden Betrieb in der Region und beschäftigte sechs Angestellte. Die Geschichte des Autohauses Macke ist so vielseitig, wie die Unternehmerfamilie selbst und erzählt vom kontinuierlichen Anspruch, alle Kunden mobil und zufrieden zu halten. Seit der Gründung der Firma sind Weiterentwicklung, Innovation, Qualität, Service und Einsatzbereitschaft sowie das Erfüllen der individuellen Kundenwünsche wichtige Faktoren aus denen die Erfolgsgeschichte resultiert.

Autohaus Macke GmbH

Durch ein dem Fortschritt angepasstes handwerkliches Können, stets modernste Technologien und hohe Dienstleistungsbereitschaft entwickelte sich der einstige Werkstatt-Betrieb zur heutigen Autohaus Macke GmbH. Das Familienunternehmen ist seit 25 Jahren als PEUGEOT Autohaus an der Woltorfer Straße 110 b ansässig und vertreibt mit Motivation, Leidenschaft und wachsendem Erfolg die Flotte der Löwenmarke des französischen Autobauers im Peiner Land und in der Region. Nachdem im Herbst 2009 ein weiteres Kundendienstgebäude auf dem Firmenareal des PEUGEOT Autohauses fertiggestellt werden konnte, gehört zum Autohaus Macke auch der Citroën SERVICE.

Das Team der Autohaus Macke GmbH sorgt für mobile und zufriedene Kunden
Das Team der Autohaus Macke GmbH sorgt für mobile und zufriedene Kunden

Als Hans Macke am 1. Mai 1995 das PEUGEOT Autohaus eröffnete, trat zeitgleich seine Tochter, die Sparkassenfachwirtin Kerstin Macke-Janek als Geschäftsführerin in das Unternehmen ein. Mit ihr stieg auch der Meister der Kfz-Technik und Ehemann Detlef Janek in den Betrieb ein, der seither die Geschicke in der Werkstatt leitet und dem Zeitgeist entsprechend weiterentwickelt.

Schon im April 1956, als der Firmengründer Erwin Macke seinen Betrieb nach Peine verlegte und zunächst zwei Gesellen beschäftigte, florierte die Werkstatt. Schnell konnte er in diesen Wirtschaftswunderjahren expandieren und bot bereits Anfang der siebziger Jahre 15 Angestellten einen sicheren Arbeitsplatz.

Am 1. Januar 1974 erfolgte die Übernahme des Betriebs durch seinen Sohn Hans Macke und dessen Ehefrau Marlis. Der Betrieb an der Woltorfer Straße 119 – gegenüber dem Autohaus Macke gelegen – ist seither eine führende SCANIA Vertragswerkstatt in Südniedersachsen und auch ein zuverlässiger Partner des ADAC. Die Autohaus Macke GmbH bietet heute 15 modern eingerichtete Arbeitsplätze und ist mit zwei Marken ein professionelles und kundenorientiertes automobiles Dienstleistungsunternehmen. Ein Kfz-Mechatroniker absolviert derzeit im zweiten Lehrjahr seine Ausbildung.

„Unserem Team gehören viele langjährige Mitarbeit an. Uns zeichnet ein großer Gemeinschaftssinn und eine persönliche Ansprache aus, was unseren Kunden sehr zugute kommt, von denen wir viele schon seit mehreren Autogenerationen betreuen“, sagt Geschäftsführerin Kerstin Macke-Janek. Seit über 20 Jahren ist sie begeisterte Camperin. Wovon sie selbst überzeugt ist, das gibt sie gerne weiter und kann daher die eigene Erfahrung gut für die Umsetzung der Kundenwünsche einbringen.

Seit 25 Jahren ist Kerstin Macke-Janek Geschäftsführerin des Autohauses Macke GmbH und Detlef Janek Werkstattleiter. Fotos (2): privat
Seit 25 Jahren ist Kerstin Macke-Janek Geschäftsführerin des Autohauses Macke GmbH und Detlef Janek Werkstattleiter. Fotos (2): privat

So ist im Werkstattbetrieb eine spezielle Hebebühne neu errichtet worden, um Service- und Wartungsarbeiten an Wohnmobilen und Nutzfahrzeugen durchzuführen. Auf den wachsenden Markt der E-Mobilität wurde 2020 mit der Errichtung einer E-Ladestation reagiert. Zudem wurde die Werkstatt mit besonderen Werkzeugen für E-Mobilität ausgestattet und extra darauf spezialisierte Mitarbeiter regelmäßig geschult. Im „Reifenhotel“ der Firma werden Sommer- und Winterreifen sach- und fachgerecht eingelagert.
 
Um die Bedürfnisse der Kunden nach Terminen zu erfüllen, finden jede Woche von Montag bis Freitag Hauptuntersuchungen statt. „Die Aufnahme der Servicemarke EUROREPAR ermöglicht es uns, Fahrzeuge aller Marken zeitwertgerecht zu reparieren, da wir so eine sehr umfassende Ersatzteilversorgung sicherstellen können, die preissensiblen Kunden sehr zugute kommt“, betont Kerstin Macke-Janek.

Ob kleiner und sparsamer Verbrennungsmotor oder zukunftsweisende Technologie der Hybridtechnik und E-Mobilität – die PEUGOT-Flotte bietet eine hervorragende Ökobilanz und sehr geringe CO2-Messungen. Zum Beginn der Sommerzeit bietet das Autohaus Macke einen Urlaubscheck für Fahrzeuge an, der 13 Kontrollleistungen für eine sichere und gute Fahrt beinhaltet! bik  

„Die Marke PEUGEOT passt perfekt zu uns“

Aus Anlass des 25-jährigen Firmenjubiläums des Autohauses Macke GmbH äußert sich Geschäftsführerin Kerstin Macke-Janek im PAZ-Interview über Familientradition, die Marke PEUGEOT, Mitarbeiter- und Kundentreue sowie E-Mobilität.

PAZ: Frau Macke-Janek, wir gratulieren Ihnen zu Ihrem 25-jährigen Firmenjubiläum ganz herzlich. Wollen Sie mit uns zurückblicken?

Kerstin Macke-Janek: Schon mein Vater und Großvater waren mit eigenen Betrieben in der Kfz-Branche tätig. Ich durfte die Familientradition fortsetzen. Im Mai 1995 haben wir das PEUGEOT Autohaus eröffnet.

PAZ: Warum haben Sie sich für die Marke PEUGEOT entschieden?

Kerstin Macke-Janek: PEUGEOT wollte damals nach der Insolvenz des vorherigen Händlers unbedingt den wichtigen Standort Peine wiederbesetzen. Wir konnten uns mit PEUGEOT schnell auf eine Zusammenarbeit einigen. Die Marke passt perfekt zu uns: zukunftsweisende Technologien, gute Qualität gepaart mit attraktivem Design und ein faires Preis-Wert- Verhältnis.

PAZ: Verraten Sie uns Ihr Erfolgsrezept?

Kerstin Macke-Janek: Zuerst möchte ich meine Mitarbeiter erwähnen. Auf die ich mich immer verlassen kann. Viele sind schon seit über 20 Jahren im Unternehmen tätig. Meine Familie, zuallererst mein Mann, der mit mir im Unternehmen arbeitet. Meine Familie unterstützt mich enorm. Aber das alles wäre nur die Hälfte wert, hätten wir nicht auch viele treue und zufriedene Kunden. Einige davon dürfen wir schon seit Beginn betreuen. Ihnen allen sage ich von ganzem Herzen DANKE!

PAZ: Was bewegt Sie 2020?

Kerstin Macke-Janek: Die schnelle technische Entwicklung. Und auf menschlicher Seite die gestiegene Erwartungshaltung der Kunden. Was gut ist. Denn das spiegelt die Gesellschaft wider. Auch der Wertewandel hin zu einer besseren Öko-Bilanz. Laufend investieren wir in unser Autohaus, damit wir mit der rasanten Entwicklung Schritt halten können. Als Beispiel sei die E-Mobilität genannt. Hier befindet sich seit fünf Monaten eine E-Ladestelle auf unserem Grundstück. Wir haben geschulte Mitarbeiter. Und die Nachfrage nach E-Fahrzeugen von PEUGEOT wächst rasant. Durch die Aufnahme der Marke „EUROREPAR“ sind wir darüber hinaus in der Lage, Reparaturen und Wartungen für alle Marken durchzuführen.

PAZ: Wagen Sie mit uns einen Ausblick in die Zukunft. Was wünschen Sie sich?

Kerstin Macke-Janek: Meiner Familie und meinen Mitarbeitern Gesundheit und Zufriedenheit! In unserem Unternehmen tragen wir dem stark wachsenden Wohnmobil- Markt Rechnung, indem wir in den Umbau der Werkstatt mit spezieller Hebebühne investiert haben. Wir können jetzt Wartungs- und Reparaturarbeiten an Wohnmobilien sowie Garantiearbeiten für PEUGEOT und CITROËN, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge durchführen. Ergänzt wird unser Angebot mit der Gasprüfung und täglicher HU/AU. Wir sind für die Zukunft bereit.

PAZ: Frau Macke-Janek, wir danken Ihnen und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Interview: Birthe Kußroll-Ihle

Datenschutz