Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
28°/12°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Themenwelten
06:11 02.06.2021
In der Implantologie bieten die MKG-Experten (v. l.) Arash Aref, Timon R. Graetz und Dina Gisvalinova das komplette Spektrum inklusive Sofortimplantation. Fotoquelle: MKG

Eine Implantatbehandlung ist mehr als nur eine Lösung zur Zahnrestauration – sie kann die Lebensqualität verbessern und ist ein zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt des Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgs Arash Aref, der Fachzahnärztin Dina Gisvalinova und des Oralchirurgs (M.SC.) Timon R. Graetz die in der MKG am Marktplatz, der Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Peine, praktizieren.

MKG am Marktplatz


Technisch gesehen ist ein Zahnimplantatein kleiner, aber sehr fester Stift aus biokompatiblen Metallen oder Keramiken. Es wird unter örtlicher Betäubung an der Stelle der fehlenden Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt und dient dem Zahn als Stütze. Die Behandlung mit Zahnimplantaten entspricht einer langfristigen Versorgung nach dem heutigen Stand der Technik, die alle Indikationen abdecken kann. Zahnimplantate wurden wissenschaftlich getestet und seit drei Jahrzehnten von Zahnärzten und Chirurgen auf der ganzen Welt eingesetzt.

„Die Einheilzeit dauert in der Regel zwischen ein paar Wochen und einigen Monaten. Idealerweise wächst während dieses Zeitraums der Knochen um das Implantat und verbindet sich mit der Implantatoberfläche“, sagt Aref. Eine gute Mundhygiene ist in dieser Phase der Behandlung unerlässlich. Nach der Einheilung dient diese künstliche Zahnwurzel als Basis zur Befestigung von Einzelkronen, mehrgliedrigen Brücken oder einer Zahnvollprothese.

Implantat im Knochen. Fotoquelle: Strautmann
Implantat im Knochen. Fotoquelle: Strautmann

Neben der herkömmlichen Implantatversorgung sind spezielle neue Implantate für die Sofortversorgung auf den Markt gebracht worden. Dadurch benötigt der Patient weniger Termine beim Implantologen und die Behandlungszeiten verkürzen sich. Außerdem ist die Abheilungszeit kürzer als bei der konservativen Behandlungsmethode. „Welche Behandlung für den einzelnen Patienten am besten geeignet ist, erörtern wir genau im Aufklärungsgespräch mit dem Patienten“, so Aref.

Implantate sind eine hervorragende Lösung und Investition in die Gesundheit. Bei richtiger Pflege halten sie ein Leben lang. Für den Langzeiterfolg ist es wichtig, dass der Patient sein Implantat pflegt. Wie auch bei natürlichen Zähnen sind bei Implantaten die gleichen regelmäßigen Kontrollen und eine gewissenhafte Mundhygiene unverzichtbar. Wer sich daran hält, kann seine Implantate jahrzehntelang halten. bik

1
/
4