Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Sport/Vereinsleben Landesliga: SVL-Coach Dennis Kleinschmidt rechnet mit hammerharter Saison
14:18 31.07.2018
Lengedes Trainer Dennis Kleinschmidt (mit Ball) und sein neuer Co-Trainer Jan Sgubisch (rechts) starten mit einem Kader von 24 Spielern in die Saison. Vier Spieler kamen aus der A-Jugend. Das Ziel ist klar: Der Klassenerhalt soll her. RALF BÜCHLER

Zwar ist in der Fußball-Landesliga noch keine Minute gespielt worden, doch für den Coach des SV Lengede steht bereits eines vorab fest: „Das wird definitiv eine hammerharte Saison“, erklärt Dennis Kleinschmidt. Denn aufgrund der Oberliga-Absteiger aus Vorsfelde und Göttingen habe die Liga an Qualität gewonnen, zudem gibt es mehr Absteiger als noch in der vergangenen Serie – am Ende der neuen Saison müssen gleich fünf Mannschaften den Gang in die Bezirksliga antreten. Entsprechend geht Kleinschmidt auch davon aus, „dass es eine Zweiklassen-Gesellschaft geben wird. Vier, fünf Vereine spielen um den Aufstieg, der Rest kämpft um den Klassenerhalt. Ein Tabellenmittelfeld wird nicht existieren“, sagt Kleinschmidt. Folglich dürfe sich kein Team eine etwas längere Durststrecke erlauben.

Um gewappnet zu sein für die Anforderungen, standen in der Vorbereitung, die am 1. Juli begann, 25 Einheiten auf dem Programm. Und der Coach hat den Kader vergrößert. „Wir wollten alle Positionen doppelt besetzen“, begründet der 29-Jährige die Maßnahme. Auch einen neuen Co-Trainer hat er an seiner Seite: Jan Sgubisch, der zuletzt den VfB Peine gecoacht hat, wird ihn künftig unterstützen. Ziel der beiden ist, „die Klasse zu halten. Schön wäre es aber, wenn es wieder einstellig wird“, sagt Kleinschmidt. Was er sich darüber hinaus in seinem zweiten Trainerjahr beim SVL vorgenommen hat, erläutert er in seinem ganz persönlichen Lengede-Alphabet.

A wie Anspruchsdenken:
„Die Erwartungshaltung hier ist sehr realistisch – und das ist eine Stärke des Vereins. Keiner hebt hier ab, alle wissen, woher wir kommen. Entsprechend sieht auch die Zielsetzung aus, hier redet niemand vom Aufstieg in die Oberliga.“

B wie Bammel: „Den habe ich persönlich nie, weil ich an die Mannschaft und auch an das Trainer-Team glaube. Aber weil es in der nächsten Saison sogar fünf Absteiger gibt, wird es diesmal noch schwieriger als in der vergangenen Serie werden, einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen. Aber die Jungs sollten selbstbewusst genug sein, schließlich ist es bereits ihre vierte Saison in der Landesliga.“

C wie Chef: „Ich bin ein Freund davon, die Mannschaft mitbestimmen zu lassen. Schließlich hat sich der Fußball enorm gewandelt, sodass es den autoritären Trainer nicht mehr gibt. Aber es gehört auch dazu, dass ich mal laut werde, denn jede Mannschaft braucht ab und zu mal einen kleinen Tritt in den Hintern.“


"Erstaunlich ist, dass viele Vereine im Kreis Peine und auch Spieler der Meinung sind, dass der SV Lengede in Geld zu schwimmen scheint."

SVL-Trainer Dennis Kleinschmidt über die Finanzen des Landesligisten


D wie Disziplin: „Darauf lege ich enorm großen Wert. Deshalb gibt es bei mir auch einen Strafen-Katalog, denn ohne Disziplin geht im Fußball überhaupt nichts. Alle müssen sich an die Vorgaben halten – sei es auf dem Platz, in der Kabine oder bei taktischen Anweisungen.“

E wie Erfolge: „Davon hatten wir in der vergangenen Saison einige. Unter anderem war auch der sichere Klassenerhalt ein Erfolg, da es in der Landesliga viele finanzstarke Teams gibt. Und auch in dieser Serie haben wir uns einiges vorgenommen: Wir wollen wieder den Härke-Pokal gewinnen und auch beim PAZ-Cup eine gute Rolle spielen.“

F wie Finanzen:
(lacht) Wie wohl bei jedem anderen Verein ist auch bei uns das Budget zu klein. Erstaunlich ist jedoch, dass viele andere Vereine im Kreis Peine und auch Spieler der Meinung sind, dass der SV Lengede in Geld zu schwimmen scheint und wir alles zahlen können. Das merken wir zum Beispiel immer wieder, wenn es um die Ablöse geht – es wird fast immer die Maximalsumme gefordert. Dabei ist unser finanzieller Rahmen bei weitem nicht so hoch, wie viele glauben – wir müssen um jeden Euro handeln.“

G wie Goalgetter: „Jede Mannschaft braucht einen Torjäger. Mit Onur Bacaksiz hat uns nun leider ein Spieler verlassen, der sehr effektiv ist und jedes Jahr zweistellig getroffen hat. Aber von Marc Omelan, der aus Wolfenbüttel zu uns gekommen ist, erhoffe ich mir, dass wir einen Torjäger dazu bekommen haben. In diese Kategorie gehören auch Justin Folchmann und Stefan Kleinschmidt: Justin hat in der abgelaufenen Serie 13 Treffer erzielt, mein Cousin 11. Das zeigt, dass wir nicht nur einen Goalgetter haben, sondern dass das Tore schießen bei uns auf mehrere Schultern verteilt ist – und das ist auch gut so.“

H wie Heimstärke: „Das ist ein wichtiger Faktor, denn auf dem eigenen Platz kann man den Grundstein für den Klassenerhalt legen. Außerdem ist es schön, zu Hause viele Punkte zu holen – vor allem für die Fans. Unser Ziel ist es jedenfalls, in Lengede so stark zu spielen, dass die Gegner nicht gerne zu uns kommen.“

I wie Innenverteidigung: „In der vergangenen Saison haben wir mit Viererkette gespielt, um in die Defensive Stabilität hinein zu bekommen. Diese Saison wollen wir jedoch taktisch variieren und flexibler auf die Gegner reagieren. Deshalb haben wir in der Vorbereitung auch intensiv die Dreier-Kette eingeübt, so dass wir künftig zwei Optionen haben.“

J wie Joker: „Einen Spieler, der reinkommt und dann noch mal ein Tor macht, hatten wir in der vergangenen Saison nicht. Allerdings war die Bank für die Offensive auch sehr dünn besetzt. Ich hoffe, dass dies in der neuen Saison anders wird. Denn es ist schon gut, wenn man noch jemanden bringen kann, der gleich für Gefahr sorgen kann.“

K wie Klassenerhalt:
„Der Klassenerhalt hat bei uns absolute Priorität – und diesem Ziel wird auch alles andere untergeordnet. Aber ich werde mich mit der Mannschaft noch darüber unterhalten, welche Ziele wir uns setzen wollen – das soll eine gemeinsame Entscheidung sein, damit sie auch von allen mitgetragen wird.“

M wie Mentalität: „An sich ist die Einstellung bei uns gut. Wir haben in der vergangenen Saison mehrmals einen Rückstand aufgeholt – und so sollte es auch sein. Aber es gab Phasen, in denen sich die Mannschaft zu schnell mit dem Erreichten zufrieden gegeben hat. Da wünsche ich mir ein bisschen mehr Mentalität – und dann ist auch der eine oder andere Punkt mehr möglich.“

N wie Neuzugänge: „Ich bin sehr zufrieden, da wir uns super verstärkt haben. Allerdings hätte ich liebend gern noch einen Innenverteidiger geholt. Aber mit dem Kader, den wir jetzt haben, ist mir nicht bange vor der kommenden Saison.“

O wie Orakel:
„Schön wäre es, wenn sich keiner schwer verletzt und zum Saisonstart alle fit sind.“

P wie PAZ-Cup: „Ich bin froh, dass wir den Pokal im Winter verteidigt haben. Für mich war es ja der erste Sieg – und es war ein geiles Gefühl. Und wir freuen uns schon jetzt wieder auf den PAZ-Cup, denn für jede Mannschaft ist dieses Turnier ein absolutes Highlight, weil die Atmosphäre bei der Endrunde einfach fantastisch ist.“

Q wie Querelen: „Jeder, der sagt, dass es keine Unstimmigkeiten bei ihm im Team gibt, erzählt die Unwahrheit. Im Laufe einer Saison gibt es immer mal wieder kleine Reibereien oder Differenzen – und in solchen Fällen bin ich dann auch ein Freund von klaren Worten. Jeder Spieler kann und sollte auch auf mich zukommen und solche Dinge mit mir bereden, denn nur auf diese Art und Weise ist es möglich, Konflikte bereits im Keim zu ersticken.“

R wie Routinier: Mit Sascha Scheer, Stefan Kleinschmidt und Marc Omelan haben wir drei ältere und sehr erfahrene Spieler im Team. Aber auch Christian Lemke gehört für mich dazu. Denn in den vergangenen Jahren hat er fast immer die meisten Spiele absolviert und die Mannschaft geführt. Unsere Philosophie ist es jedoch, aufgrund unserer tollen Jugendarbeit verstärkt auf die jungen Wilden zu setzen und sie weiterzuentwickeln.“

S wie Spielführer:
„In der vergangenen Saison habe ich den bestimmt, weil viele Spieler und auch ich neu waren – und Daniel Kudlek hat als Kapitän einen überragenden Job gemacht. Da der Kader nun aber fast komplett zusammengeblieben ist, lasse ich diesmal wählen.“

T wie Trainingsarbeit: „Die ist der Grundstein für spätere Erfolge. Allerdings muss auch die Trainingsbeteiligung stimmen. Wenn die hoch ist, stärkt das nicht nur die individuellen Fähigkeiten, sondern auch die Gruppendynamik. Die Mannschaft wächst enger zusammen und das führt zur besseren Leistung.“

U wie Umfeld: „Das ist überragend. Mit Axel Cramm und Wolfgang Werner habe ich gleich zwei Ansprechpartner aus dem Vorstand, die immer ein offenes Ohr für mich haben. Aber auch all die anderen Personen, die sich hier in Lengede für den Verein und die Mannschaft engagieren, leisten tolle Arbeit. Es passt einfach beim SVL – und deswegen fühle ich mich hier auch sehr wohl.“

V wie Vertrauen:
„Das ist immens wichtig. Nicht nur im Fußball, sondern generell im Leben. Ohne Vertrauen würde vieles gar nicht funktionieren. Die Spieler müssen sich gegenseitig vertrauen und aufeinander verlassen können – das ist das A und O im Teamsport.“

W wie Wunsch:
„Es wäre schön, wenn die neue Saison ähnlich ruhig verläuft und wir genauso frühzeitig den Klassenerhalt schaffen wie in der vergangenen Serie.“

Y wie Youngster:
„Die gute Jugendarbeit macht es möglich, dass jedes Jahr immer wieder A-Junioren nachrücken – das ist schon toll, wenn man auf den eigenen Nachwuchs setzen kann. Bestes aktuelles Beispiel ist Marcel Burkutean. Er hat als A-Jugendlicher bereits am PAZ-Cup teilgenommen und war auch in der Rückrunde dabei. Macht er so weiter, hat er eine große Zukunft bei uns.“

Z wie Zuschauer: „Für mich sind die Fans mit das Wichtigste. Schließlich spielen wir ja auch deshalb Fußball, um die Leute zu begeistern. Dass wir hier viele Zuschauer und sogar zwei Fan-Clubs haben, ist einfach klasse. Und sollten wir wieder genauso super unterstützt werden wie in der vergangenen Saison, bin ich mir sicher, dass wir die Klasse auch halten.“

Melvin Witte
Melvin Witte

- Zugänge: Tom-Luca Divjak (VfL Wolfsburg A-Jugend), Michel Lahmann (SV Meinersen), Fabio Maire (Freie Turner), Chris Walenwein (MTV Gifhorn A-Jugend), Melvin Witte (TSV Wipshausen), Sören Rang, David Maanouk (JFV Kickers A-Jugend).

- Abgänge: Andrej Ganski, Marc Bruns (beide FSV Adenbüttel/ Rethen), Leon Dentzer (SV Leiferde), Julian Ellmerich (FC Schwülper).

- Tor: Leon Divjak, Tom-Luca Divjak, Sören Rang.

- Abwehr: Tim Bach, Fabian Busse, Luca Ehresmann, Nico Meier, Jonas Müller, Felix Schrader, Chris Walenwein, Jürgen Wolfram.

- Mittelfeld: Patrick Bergeest, Marvin Busse, Tim Laffert, Michel Lahmann, David Maanouk, Lauritz Macht, Fabio Maire, Robert Plinke, Robin Ramme, Nick Raupers, Cedric Schrader.

- Angriff:
Daniel Kemmer, Daniel Schmidt, Melvin Witte.

- Trainer:
Willi Feer.

- Saisonziel: sorgenfreie Saison.

- Favoriten: SSV Vorsfelde.

1. Spieltag
Fr. 03. Aug. 19 Uhr: Fortuna Lebenstedt – SC Gitter
Sa. 04. Aug. 16 Uhr: FT Braunschweig – Lehndorfer TSV
So. 05. Aug. 15 Uhr: Vahdet Braunschweig – TSV Germania Lamme
So. 05. Aug. 15 Uhr: TSV Hillerse – SVG Göttingen
So. 05. Aug. 15 Uhr: SV Reislingen-Neuh. – TSV Landolfsh./Seulingen
So. 05. Aug. 15 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – SSV Vorsfelde
So. 05. Aug. 15 Uhr: Goslarer SC – SV Lengede
So. 05. Aug. 15 Uhr: SC Hainberg – SCW Göttingen

2. Spieltag
Sa. 11. Aug. 16 Uhr: SC Gitter – SC Hainberg
So. 12. Aug. 11 Uhr: TSV Germania Lamme – Fortuna Lebenstedt
So. 12. Aug. 15 Uhr: SSV Vorsfelde – Vahdet Braunschweig
So. 12. Aug. 15 Uhr: SCW Göttingen – Goslarer SC
So. 12. Aug. 15 Uhr: Lehndorfer TSV – SV Lengede
So. 12. Aug. 15 Uhr: TSV Hillerse – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 12. Aug. 15 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – FT Braunschweig
So. 12. Aug. 15 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – SSV Kästorf

3. Spieltag
Sa. 18. Aug. 14 Uhr: SV Lengede – Goslarer SC
So. 19. Aug. 14 Uhr: TSV Germania Lamme – Vahdet Braunschweig
So. 19. Aug. 15 Uhr: Lehndorfer TSV – FT Braunschweig
So. 19. Aug. 15 Uhr: TSV Landolfshausen – SV Reislingen-Neuhaus
So. 19. Aug. 15 Uhr: SSV Vorsfelde – 1. SC Göttingen 05
So. 19. Aug. 15 Uhr: SVG Göttingen – TSV Hillerse
So. 19. Aug. 15 Uhr: SC Gitter – Fortuna Lebenstedt
So. 19. Aug. 15 Uhr: SCW Göttingen – SC Hainberg

4. Spieltag

Sa. 25. Aug. 17 Uhr: SSV Kästorf – SSV Vorsfelde
So. 26. Aug. 15 Uhr: Lehndorfer TSV – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 26. Aug. 15 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – TSV Germania Lamme
So. 26. Aug. 15 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – SVG Göttingen
So. 26. Aug. 15 Uhr: SC Hainberg – SV Lengede
So. 26. Aug. 15 Uhr: Goslarer SC – FT Braunschweig
So. 26. Aug. 15 Uhr: Vahdet Braunschweig – SC Gitter
So. 26. Aug. 15 Uhr: Fortuna Lebenstedt – SCW Göttingen

5. Spieltag
Sa .01. Sep. 14 Uhr: SV Lengede – Fortuna Lebenstedt
So. 02. Sep. 12 Uhr: TSV Germania Lamme – SSV Kästorf
So. 02. Sep. 15 Uhr: TSV Hillerse – SV Reislingen-Neuhaus
So. 02. Sep. 15 Uhr: TSV Landolfshausen/Seulingen – Goslarer SC
So. 02. Sep. 15 Uhr: SVG Göttingen – Lehndorfer TSV
So. 02. Sep. 15 Uhr: SCW Göttingen – Vahdet Braunschweig
So. 02. Sep. 15 Uhr: SC Gitter – 1. SC Göttingen 05
So. 02. Sep. 15 Uhr: FT Braunschweig – SC Hainberg

6. Spieltag
Sa. 08. Sep. 16 Uhr: Goslarer SC – SVG Göttingen
So. 09. Sep. 15 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – SCW Göttingen
So. 09. Sep. 15 Uhr: SSV Vorsfelde – TSV Germania Lamme
So. 09. Sep. 15 Uhr: Fortuna Lebenstedt – FT Braunschweig
So. 09. Sep. 15 Uhr: SSV Kästorf – SC Gitter
So. 09. Sep. 15 Uhr: Lehndorfer TSV – TSV Hillerse
So. 09. Sep. 15 Uhr: SC Hainberg – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 09. Sep. 15 Uhr: Vahdet Braunschweig – SV Lengede

7. Spieltag

Fr. 15. Sep. 17 Uhr: TSV Landolfshausen/Seul. – Fort. Lebenstedt
So. 16. Sep. 15 Uhr: FT Braunschweig – Vahdet Braunschweig
So. 16. Sep. 15 Uhr: SVG Göttingen – SC Hainberg
So. 16. Sep. 15 Uhr: SCW Göttingen – SSV Kästorf
So. 16. Sep. 15 Uhr: SV Lengede – 1. SC Göttingen 05
So. 16. Sep. 15 Uhr: TSV Hillerse – Goslarer SC
So. 16. Sep. 15 Uhr: SC Gitter – SSV Vorsfelde
So. 16. Sep. 15 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – Lehndorfer TSV

8. Spieltag
So. 23. Sep. 11 Uhr: TSV Germania Lamme – SC Gitter
So. 23. Sep. 15 Uhr: Vahdet Braunschweig – TSV Landolfshausen/Seul.
So. 23. Sep. 15 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – FT Braunschweig
So. 23. Sep. 15 Uhr: SSV Kästorf – SV Lengede
So. 23. Sep. 15 Uhr: Fortuna Lebenstedt – SVG Göttingen
So. 23. Sep. 15 Uhr: SC Hainberg – TSV Hillerse
So. 23. Sep. 15 Uhr: Goslarer SC – SV Reislingen-Neuhaus
So. 23. Sep. 15 Uhr: SSV Vorsfelde – SCW Göttingen

9. Spieltag
Sa. 29. Sep. 17 Uhr: TSV Landolfshausen/Seul. – 1. SC Göttingen 05
So. 30. Sep. 15 Uhr: SCW Göttingen – TSV Germania Lamme
So. 30. Sep. 15 Uhr: SVG Göttingen – Vahdet Braunschweig
So. 30. Sep. 15 Uhr: Lehndorfer TSV – Goslarer SC
So. 30. Sep. 15 Uhr: TSV Hillerse – Fortuna Lebenstedt
So. 30. Sep. 15 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – SC Hainberg
So. 30. Sep. 15 Uhr: SV Lengede – SSV Vorsfelde
So. 30. Sep. 15 Uhr: FT Braunschweig – SSV Kästorf

10. Spieltag
Mi. 03. Okt. 14 Uhr: TSV Germania Lamme – 1. SC Göttingen 05
Mi. 03. Okt. 15 Uhr: FT Braunschweig – Goslarer SC
Mi. 03. Okt. 15 Uhr: SV Lengede – SC Hainberg
Mi. 03. Okt. 15 Uhr: TSV Landolfshausen/Seulingen – Lehndorfer TSV
Mi. 03. Okt. 15 Uhr: SCW Göttingen – Fortuna Lebenstedt
Mi. 03. Okt. 15 Uhr: SC Gitter – Vahdet Braunschweig
Mi. 03. Okt. 15 Uhr: SSV Vorsfelde – SSV Kästorf
Mi. 31. Okt. 14 Uhr: SVG Göttingen – SV Reislingen-Neuhaus

11. Spieltag
So. 07. Okt. 11 Uhr: TSV Germania Lamme – SV Lengede

So. 07. Okt. 15 Uhr: Vahdet Braunschweig – TSV Hillerse
So. 07. Okt. 15 Uhr: SSV Kästorf – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 07. Okt. 15 Uhr: SSV Vorsfelde – FT Braunschweig
So. 07. Okt. 15 Uhr: Fortuna Lebenstedt – SV Reislingen-Neuhaus
So. 07. Okt. 15 Uhr: SC Hainberg – Lehndorfer TSV
So. 07. Okt. 15 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – SVG Göttingen
So. 07. Okt. 15 Uhr: SC Gitter – SCW Göttingen

12. Spieltag
Sa. 13. Okt. 14.30 Uhr: FT Braunschweig – TSV Germania Lamme
12. Sa. 13. Okt. 16 Uhr: SV Lengede – SC Gitter
So. 14. Okt. 14.30 Uhr: Goslarer SC – SC Hainberg
So. 14. Okt. 14.30 Uhr: TSV Hillerse – 1. SC Göttingen 05
So. 14. Okt. 14.30 Uhr: SVG Göttingen – SSV Kästorf
So. 14. Okt. 14.30 Uhr: Lehndorfer TSV – Fortuna Lebenstedt
So. 14. Okt. 14.30 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – Vahdet Braunschweig
So. 14. Okt. 14.30 Uhr: TSV Landolfshausen/Seulingen – SSV Vorsfelde

13. Spieltag
Sa. 20. Okt. 16 Uhr: SC Gitter – FT Braunschweig
So. 21. Okt. 14 Uhr: Germania Lamme – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 21. Okt. 14.30 Uhr: SCW Göttingen – SV Lengede
So. 21. Okt. 14.30 Uhr: Fortuna Lebenstedt – Goslarer SC
So. 21. Okt. 14.30 Uhr: SSV Kästorf – TSV Hillerse
So. 21. Okt. 14.30 Uhr: Vahdet Braunschweig – Lehndorfer TSV
So. 21. Okt. 14.30 Uhr: SSV Vorsfelde – SVG Göttingen
So. 21. Okt. 14.30 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – SV Reislingen-Neuhaus

14. Spieltag
So. 28. Okt. 14 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – SSV Kästorf
So. 28. Okt. 14 Uhr: SC Hainberg – Fortuna Lebenstedt
So. 28. Okt. 14 Uhr: Lehndorfer TSV – 1. SC Göttingen 05
So. 28. Okt. 14 Uhr: TSV Hillerse – SSV Vorsfelde
So. 28. Okt. 14 Uhr: TSV Landolfshausen/Seulingen – SC Gitter
So. 28. Okt. 14 Uhr: FT Braunschweig – SCW Göttingen
So. 28. Okt. 14 Uhr: SVG Göttingen – TSV Germania Lamme
So. 28. Okt. 14 Uhr: Goslarer SC – Vahdet Braunschweig

15. Spieltag
Sa. 03. Nov. 16 Uhr: SV Lengede – FT Braunschweig
So. 04. Nov. 14 Uhr: SSV Vorsfelde – SV Reislingen-Neuhaus
So. 04. Nov. 14 Uhr: Vahdet Braunschweig – SC Hainberg
So. 04. Nov. 14 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – Goslarer SC
So. 04. Nov. 14 Uhr: SC Gitter – SVG Göttingen
So. 04. Nov. 14 Uhr: SSV Kästorf – Lehndorfer TSV
So. 04. Nov. 14 Uhr: SCW Göttingen – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 04. Nov. 14 Uhr: TSV Germania Lamme – TSV Hillerse

16. Spieltag

So. 11. Nov. 14 Uhr: TSV Landolfshausen/Seuli. – SV Lengede
So. 11. Nov. 14 Uhr: Lehndorfer TSV – SSV Vorsfelde
So. 11. Nov. 14 Uhr: SC Hainberg – 1. SC Göttingen 05
So. 11. Nov. 14 Uhr: Goslarer SC – SSV Kästorf
So. 11. Nov. 14 Uhr: TSV Hillerse – SC Gitter
So. 11. Nov. 14 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – TSV Germania Lamme
So. 11. Nov. 14 Uhr: Fortuna Lebenstedt – Vahdet Braunschweig
So. 11. Nov. 14 Uhr: SVG Göttingen – SCW Göttingen

17. Spieltag
So. 18. Nov. 14 Uhr: SCW Göttingen – TSV Hillerse
So. 18. Nov. 14 Uhr: FT Braunschweig – TSV Landolfshausen/Seulingen
So. 18. Nov. 14 Uhr: SSV Kästorf – SC Hainberg
So. 18. Nov. 14 Uhr: 1. SC Göttingen 05 – Fortuna Lebenstedt
So. 18. Nov. 14 Uhr: SC Gitter – SV Reislingen-Neuhaus
So. 18. Nov. 14 Uhr: SSV Vorsfelde – Goslarer SC
So. 18. Nov. 14 Uhr: SV Lengede – SVG Göttingen
So. 18. Nov. 14 Uhr: TSV Germania Lamme – Lehndorfer TSV

18. Spieltag
Sa. 24. Nov. 14 Uhr: SVG Göttingen – FT Braunschweig
So. 25. Nov. 14 Uhr: TSV Hillerse – SV Lengede
So. 25. Nov. 14 Uhr: Lehndorfer TSV – SC Gitter
So. 25. Nov. 14 Uhr: Fortuna Lebenstedt – SSV Kästorf
So. 25. Nov. 14 Uhr: Goslarer SC – TSV Germania Lamme
So. 25. Nov. 14 Uhr: SV Reislingen-Neuhaus – SCW Göttingen
So. 25. Nov. 14 Uhr: SC Hainberg – SSV Vorsfelde
So. 25. Nov. 14 Uhr: Vahdet Braunschweig – 1. SC Göttingen 05

- Zugänge: Philipp Vest, Alexander Plaianu, Iordanis Bairaktaridis (alle RW Braunschweig), Daniel Schrader, Leander Kämpfer, Bülent Sevimli, Mark Muzelius (alle Germania Wolfenbüttel), Filipe Menke, Niklas Heidrich (beide BSC Acosta AJugend), Lucas Pillich (FG Vienenburg).

- Abgänge: Philipp Steinke (MTV Wolfebüttel), Brian Behrens, Tobias Sawatzki (beide SV Bavenstedt), Alexey Ballard, Tobias Cichon (beide Fußballpause), Julian Ahrens (unbekannt).

- Tor: Sven Witkopp, Daniel Schrader.

- Abwehr: Malte Jahn, Kamil Chmiel, André Beuster, Artur Galeza, Ioardanis Bairaktaridis, Timo Galante, Niklas Heidrich, Enrico Dürrbeck.

- Mittelfeld: Jonas Lindemann, Filipe Menke, Leander Kämpfer, Bülent Sevimli, Christian Schubert, Nils Pölzing, Alexander Plaianu, Philipp Vest, Serwan Altekin, Yannik Frank, Jonas Gaida, Lucas Pillich.

- Angriff: Tahir Darboe, Mark Muzelius, Tim Schiller.

- Trainer: Mohammed Melaouah.

- Ziel: einstelliger Tabellenplatz

- Favoriten: keine Angabe.

- Zugänge: Johannes Borries (ESV Lok Rostock), Jannis Käding (Göttingen 05), Philipp Dittmann (TSV Nahe), Alexander Ludwig (FC Grone), Jasper Frohn (SV Küsten), Karim Ciirdaev (SC Hainberg A-Jugend), Pelle Seidler (eigene 2. Herren).

- Abgänge: Philipp Götz (Düsseldorf), Manuel Diehn (Berlin), Lukas Hertrampf (Frankfurt), Ladushan Ravindran (SC Hainberg).

- Tor: Finn Kahlstorf, Karim Ciirdaev, Julian Frischemeier.

- Abwehr: Mike Strauß, André Weide, Maximilian Psotta, Steffen Claaßen, Jannis Käding, Lennart Alberding, Alexander Ludwig, Jasper Frohn.

- Mittelfeld: Louis Westerkamp, Daniel Obermann, Jörn Beckmann, Marius Placzek, Maikel König, Jannik Psotta, Pelle Seidler, Sascha Kuhlenkamp, Moritz Kettler, Cedrik Bussmann.

- Angriff: Julian Kratzert, Florian Berg, Johannes Borries, Philipp Dittmann.

- Trainer: Marc Zimmermann.

- Ziel: einstelliger Tabellenplatz.

- Unsere Favoriten: SSV Vorsfelde, SVG Göttingen, Vahdet Braunschweig, Freie Turner.

- Zugänge: Mert Yalim (Viktoria Woltwiesche), Maik Neugebauer, David Tasc (beide Pfeil Broistedt), Lauritz Hecker (eigene AJugend), Torben Gabrielson, Tobias Sobeck, Yannik Kreihe (alle eigene 2. Herren), Ugochukwu Obichukwu (MTV Wolfenbüttel).

- Abgänge: Rene Heitmann, Dominik Luths (beide Fortuna Lebenstedt), Simon Weiß (Union Salzgitter), Steven Kientopp (VfL Salder).

- Tor: Daniel Seidel, Thorben Hoffmann.

- Abwehr: Maximilian Hellinger, Sebastian Hiebsch, Hakan Ölmez, Maik Neugebauer, Tobias Schmidt, Lars Gläser, Erik Jaschkowitz, Justin Junge.

- Mittelfeld: Jens Jaschkowitz, Dustin Günther, Leon Schmidt, Jan-Uwe Schneider, Dennis Winnicki, Mert Yalim, David Tasc, Yannik Kreihe, Ugochukwu Obichukwu.

- Sturm: Nico Roderburg, Torben Gabrielson, Henrik Schulz, Lauritz Hecker.

- Trainer: Thorsten Engelsdorf.

- Saisonziel: Klassenerhalt.

- Unsere Favoriten: Freie Turner, Vahdet Braunschweig.

2
/
19
Datenschutz