Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/8°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt KVHS Peine: Stand-Up Paddling (SUP) am Eixer See
22:27 19.08.2020
Ein Riesenspaß für Zwei- und Vierbeiner: Entspannt auf dem Board über das Wasser gleiten und dabei die Natur genießen.
KreisMusikschule Peine

Peine. Es ist der absolute Renner der Saison: Stand-up-Paddling findet auf deutschen Seen und damit auch am Eixer See immer mehr begeisterte Anhänger. Denn es ist „ein Riesenspaß, auf den Boards erhaben über das Wasser zu gleiten“, schwärmen die Aktiven mit Blick auf die fast schon majestätische Art, sich durch die Natur zu bewegen. „Vor allem gelingt das aufrechte Stehen schon nach recht kurzer Zeit“, weiß Thore Langelüddecke, passionierter Stehpaddler, der bei der KVHS Peine Einsteigerkurse auf dem Eixer See anbietet.

„Stand-Up Paddling ist relativ leicht zu erlernen, oft muss nur eine Hemmschwelle überwunden werden, das klappt in einem Kurs mit anderen Einsteigern einfach besser“, weiß der zertifizierte SUP-Instruktor aus Erfahrung. „Aber es passiert schon mal, dass Teilnehmende Bekanntschaft mit dem Wasser machen.“ Schließlich sei Stand-up Paddling ein Wassersport. Wer daran keinen Spaß habe, werde auch keine Begeisterung fürs Board entwickeln, ist sich der Diplom-Freizeitwissenschaftler sicher.

Für das Erkunden von Fluss-Landschaften und verborgenen Winkeln in Seen sei die Trendsportart unschlagbar: „Kein Benzingestank, kein Segelschein, einfach ausprobieren und loslegen, allein oder in der Gruppe, alles ist möglich“, zählt er auf. Zumal es mittlerweile Boards für viele unterschiedliche Gelegenheiten gebe – vom Wellenreiten im Ozean bis zu Flusswandern oder Yogapraktizieren, sogar Kinder-Boards sind erhältlich. „Darum kläre ich in meinen Kursen immer gern darüber auf, auf was die Leute achten müssen, um das für ihre persönlichen Vorstellungen geeignete Board und eine gute Qualität zu bekommen“ sagt Langelüddecke.

Die Altersspanne reicht in den Kursen von 23 bis zu 71 Jahren und am Ende des Nachmittags können sich in der Regel alle Teilnehmer aufrecht auf dem Brett halten. Doch der Hobbysport hat nicht nur einen riesigen Spaßfaktor, er stärkt bei regelmäßiger Nutzung auch Schulter-, Rücken- und Rumpfmuskulatur und ist ein ideales Open-Air-Workout, das locker mit den Geräte-Übungen im Fitnesscenter mithalten kann. Denn gerade die Tiefenmuskulatur wird angesprochen, da es auf dem Wasser ständig gilt, die Balance zu halten und die Wasserbewegungen auszugleichen. Daher sei das Stand-up-Paddling für nahezu jede Altersgruppe geeignet. Darüber hinaus begeistere es die Aktiven, da das sogenannte „suppen“ in der freien Natur – vor allem in Corona-Zeiten – ein gewisses Gefühl der Freiheit verspreche. „Also, runter vom Sofa, rauf aufs Board“, lautet das Sommer-Motto 2020. sta


Atemraubende Motoren-Stunt-Show in Peine

Peine. Qualmende Räder, fliegende Autos, Monster-Trucks und Artisten, die die Zuschauer begeistern: Am kommenden Sonntag, 23. August, gibt es um 14 Uhr auf dem Parkplatz der Peiner Umformtechnik an der Woltorfer Straße 20 eine Motoren-Stunt-Show der besonderen Art. Denn die Gebrüder Frank garantieren den Besuchern mit ihrer Aufführung per Motorrad bis zum fliegenden Monster-Truck 90 Minuten lang Aktion, Speed und Nervenkitzel. Unter dem Motto „Power, Tempo, Risiko“ wagt das Stunt-Team technisch anspruchsvolle Sprünge und Balance-Akte auf dem Lenker des Motorrads oder des Quads und sorgt im Publikum für Gänsehaut-Feeling. Die Show startet bei jeder Witterung, Tickets gibt es 60 Minuten vor Beginn. Erwachsene zahlen 15 Euro Eintritt, Kinder ab drei Jahren 10 Euro. Für die Shows werden immer wieder alte beziehungsweise Schrottfahrzeuge gesucht. Die einstigen Besitzer dürfen die Show kostenlos besuchen und live dabei sein, wenn das eigene Auto „unter die Räder“ kommt. sta
  

3
/
4
Datenschutz