Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
5°/-1°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt Vorhang auf: Peiner Kulturring sorgt wieder für Theaterspaß
06:58 21.10.2020
Ein Stück zum Lachen: Peter Millowitsch (von rechts), Andrea Spatzek und Claus-Thull Emden gastieren mit der Komödie „Opa wird verkauft“ in Peine. Foto: Kulturring Peine/Peter Bocklage

Nach langer Pause ist der Spielbetrieb des Kulturrings Peine wieder gestartet: Nach der Jahr-100-Show des Künstlers Jörg Knörr geht es am kommenden Montag, 26. Oktober, mit der Boulevardkomödie „Opa wird verkauft“ von Franz Streicher in den Peiner Festsälen (20 Uhr) weiter. Mit dabei sind Peter Millowitsch, der Lindenstraßen-Kultstar Andrea Spatzek sowie Claus-Thull Emden, die bei ihrem Gastspiel in Peine für echte Lachsalven sorgen wollen, denn: „Die Pointen sitzen, das Timing stimmt, es ist eine Freude, zuzuschauen“, heißt es in einer Ankündigung des Stücks, in dem es um einen schlitzohrigen Opa geht, den der Schwiegersohn loswerden will – und alle Geldsorgen am besten gleich mit. So ist der Inhalt der Kult-Komödie, die einst schon vom Hamburger Ohnsorg-Theater erfolgreich gespielt wurde. Für Komödienfans, die mit dabei sein möchten: Einige wenige Resttickets sind noch erhältlich.

BrauManufaktur Härke

Wobei es nicht allein die erwachsenen Theaterfreunde sind, die beim Peiner Kulturring auf ihre Kosten kommen: Am Mittwoch, 28. Oktober, zeigt das Figurentheater für Kinder ab vier Jahren das Stück „Die Abenteurer“ mit den Freunden Franz von Hahn, Johnny Mauser und dem dicken Waldemar aus dem bekannten Kinderbuch von Helme Heine im Forum. Und auch dabei ist Theaterspaß garantiert. sta
  

2
/
2