Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Rund ums Auto Mehr Durchblick im Straßenverkehr
11:34 01.10.2018
Der Obermeister der Kfz-Innung Peine Joachim Schmidt lädt ein zum Licht-Test im Oktober. Foto: B. Ebbers

Auch in diesem Jahr haben Peiner die Chance, in Sachen Licht und Sicherheit zu punkten! Vom 1. bis 31. Oktober bieten die Meisterbetriebe der Kfz-Innung Peine für Fahrzeuge aller Art einen kostenlosen Lichtcheck an, um rechtzeitig zu Beginn der dunklen Jahreszeit in Sachen Licht gut gerüstet zu sein. Denn gerade an trüben und dunklen Tagen mit Nebel und nassen, rutschigen Straßen ist es stets wichtig, rechtzeitig gesehen zu werden und selbst eine gute Sicht zu haben. Deshalb wird schon seit 1956 die Aktion Licht-Test jährlich im Oktober vom Zentralverband des Deutschen Kfz-Gewerbes in Kooperation mit der Deutschen Verkehrswacht und vielen Parntern durchgeführt. Ob Auto, Motorrad, Moped oder Mofa – jeder Fahrzeugbesitzer kann während des Aktionszeitraumes die Beleuchtung seines Fahrzeugs in einem Innungsbetrieb kostenlos überprüfen lassen. Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

„Wichtig, um als Fahrzeugführer gut zu sehen und gesehen zu werden, ist nicht nur eine funktionierende Lichtanlage, sondern auch die richtige Einstellung der Scheinwerfer“, betont Kfz-Obermeister Joachim Schmidt. „Ein zu hoch eingestellter Hauptscheinwerfer blendet andere Autofahrer, ein zu tief eingestellter schränkt das Sichtfeld des Fahrers erheblich ein.“

Die Bilanz des Licht-Testes 2017 zeigt, dass gerade hier Nachholbedarf besteht: Ungefähr 33 Prozent aller getesteten Fahrzeuge wiesen eine mangelhafte Beleuchtungsanlage auf, jeder zehnte Verkehrsteilnehmer blendete dabei andere. Jedes dieser Fahrzeuge erhöhe das Risiko für Unfälle mit Personen- und Sachschäden auf den Straßen, so Schmidt. Schon viele Peiner Fahrer nutzen deshalb den Gratis-Lichtcheck. „Wir laden ganz besonders junge Fahrer mit ihren Fahrzeugen in unsere Innungswerkstätten ein“, sagt Schmidt. Denn um für den Straßenverkehr bestens gerüstet zu sein, genüge nicht nur der gerade bestandene Führerschein, sondern auch ein sicheres Auto oder Moped.

Die Peiner Kfz-Innungsbetriebe sind gut gerüstet, wenn die Aktion am Montag startet. „Unsere HU-Werkstätten halten die neuen Prüfstände für Fahrzeuge, die für Fernlicht die Matrix-LED-Lichtsysteme nutzen, bereit“, sagt Schmidt. Denn für die Überprüfung, Messung und Einstellung der modernen Systeme mit entsprechenden Geräten verlangt der TÜV seit dem 1. Januar 2018 baulich besonders ebene Einstellplätze.

Werden beim Gratis-Check defekte Lichtanlagen entdeckt, werden kleine Mängel oftmals sofort und kostenlos behoben. Nötige Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen aber bezahlt werden. Ist alles in Ordnung, gibt es die Licht-Testplakette 2018 für eine mängelfreie Beleuchtungsanlage. Und wer Glück hat, kann bei Teilnahme an einem Gewinnspiel einen Peugeot 3008 des diesjährigen Autopartners Peugeot gewinnen. Mehr Infos und Aktionen gibt es im Internet unter www.licht-test.de, auf Facebook und Instagram.

Was wird getestet?

Folgende Scheinwerfer und Leuchten werden beim Licht-Test nach Vorgabe der Straßenverkehrszulassungsordnung auf Funktion und richtige Einstellung überprüft:

• Nebelschlussleuchte
• Begrenzungs- und Parkleuchten
• Nebel-, Such- und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer
• Fahrrichtungsanzeiger
• Fern- und Abblendlicht
• Warnblinkanlage
• Schlusslichter
• Bremslichter

Mit einer korrekt eingestellten Fahrzeugbeleuchtung sowie mit neuen Scheibenwischern können Autofahrer ihren Pkw auf die nasskalte Jahreszeit vorbereiten. Foto: djd/Robert Bosch GmbH
Mit einer korrekt eingestellten Fahrzeugbeleuchtung sowie mit neuen Scheibenwischern können Autofahrer ihren Pkw auf die nasskalte Jahreszeit vorbereiten. Foto: djd/Robert Bosch GmbH

Sehen und gesehen werden – dieses Motto gilt auf den Straßen ganz besonders, wenn die nasskalte Jahreszeit beginnt. Sobald Dunkelheit, Nebel oder Starkregen häufig die Sicht beeinträchtigen, kommt es für Autofahrer darauf an, dass sie sich jederzeit auf die Technik verlassen können. Korrekt eingestellte und funktionstüchtige Scheinwerfer sorgen ebenso für ein Plus an Sicherheit wie gute und möglichst neue Scheibenwischer. Das Ergebnis ist Durchblick statt störender Schlieren auf dem Glas. Rechtzeitig zum Start in die Schmuddelwetter-Saison sollten Autofahrer daher einen Herbst-Check in örtlichen Werkstätten nutzen.

Rundum-Check vor der nasskalten Jahreszeit

Zusätzlich zum Lichttest fahren Verbraucher mit einem Herbst-Check auf Nummer sicher. Im Rahmen der Aktion „Sicher mit Bosch“ etwa bieten bundesweite Werkstätten einen Rundum-Check für Herbst und Winter zum empfohlenen Pauschalpreis von 14,90 Euro an. Dabei überprüft der Fachmann die Batterie, die Bremsanlage, den Motor und vieles mehr.

Ein Austausch empfiehlt sich zum Beispiel bei Scheibenwischern, die ihre besten Zeiten schon hinter sich haben. Bei ihnen kann es durch Schlieren auf dem Glas und das Licht des Gegenverkehrs zu unangenehmen und gefährlichen Beeinträchtigungen der Sicht kommen. Der Beginn der grauen und regnerischen Jahreszeit ist ein guter Zeitpunkt, um für klaren Durchblick unter allen Bedingungen zu sorgen.

Datenschutz