Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/8°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt Klassischer Gänsebraten
13:16 20.11.2020
Krosse und aromatische Haut, saftiges und zartes Fleisch: ein knuspriger Gänsebraten zählt zu den kulinarischen Klassikern am Martinstag und zu Weihnachten. © Maksim Shebeko/123RF

ZUTATEN FÜR 8 PORTIONEN:

• 1 küchenfertige Gans (circa 4 Kilogramm)
• 600 Gramm Maronen
• 500 Gramm Äpfel
• Saft einer Zitrone
• 2 Esslöffel Butter
• 1 Esslöffel Zucker
• Salz
• 125 Milliliter Hühnerbrühe
• Pfeffer
• 1 Majoranzweig
• 125 Milliliter helles Bier

ZUBEREITUNG:

1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Maronen mit einem Messer einritzen und auf einem Backblech im Ofen etwa 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

2. Die Äpfel waschen und schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in Würfel schneiden. Die Apfelstücke in eine Schüssel legen und sie mit kaltem Wasser und dem Zitronensaft übergießen.

3. Die Maronen aus dem Ofen nehmen, schälen und halbieren. Die Butter in einem Topf erhitzen. Die Apfelwürfel abtropfen lassen und etwas Butter anbraten. Maronen, Zucker und etwas Salz hinzugeben und alles einige Minuten köcheln lassen. Die Brühe dazu gießen und alles weitere fünf Minuten köcheln lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen.

4. Mit Küchenkrepp die Gans abtupfen und von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben.

5. Den Majoran waschen, trocken schütteln und in die Gans legen. Die Gans mit der Maronen-Apfel-Masse füllen und zunähen. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter legen und mit 750 Millilitern kochendem Wasser übergießen.

6. Die gefüllte Gans im Ofen auf der unteren Schiene etwa eine Stunde braten. Die Gans wenden und dann mit einer Gabel einstechen, damit das Fett abfließen kann.

7. Die Gans öfter mit dem Bratenfett übergießen, damit sie schön saftig wird. Nach insgesamt zwei Stunden und 45 Minuten die Gans mit dem Bier übergießen und noch zehn Minuten knusprig braten.

8. Die Gans aus dem Bräter nehmen und einige Zeit ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Bratenfond aufkochen und das Fett abschöpfen. Die Sauce noch etwas einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4
/
11