Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
5°/2°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Themenwelten
12:55 01.12.2021
Die Band Northbound tritt am Fredenberg auf: Ralf Hauer, Astrid Heldmaier, Edda Messer und Reiner Köhler spielen irische Musik. Foto: Privat

Salzgitter. Wie jedes Jahr vor Weihnachten erfüllt irische Musik die Begegnungsstätte Brücke. Auf Einladung des Fredenberg Forums und mit Unterstützung der Stadt gastieren am Samstag, 4. Dezember, ab 18 Uhr wieder drei Gruppen aus der Region in Salzgitter. Das Qaurtett Naván aus Alex Schladebeck (Fiddle, Gesang), Volker Itze (Flöten, Harfe, Gitarre) und Jens Kinzel (Banjo, Gitarre, Gesang) präsentiert „spannend arrangierten keltischen Folk“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Mehrstimmiger Gesang und verzaubernde Harfenklänge, verfeinert durch abwechslungsreiche Arrangements, lassen die Geschichten aus dem Leben der Menschen und den keltischen Landschaften lebendig werden.“ Im Repertoire der Band finden sich traditionelle Melodien aus Irland und vielen anderen Ländern, in denen die keltische Musik Einfluss nehmen konnte.

Bei Dun Aengus stehen Bianka und Klaus Brünenkamp, Christian Zastrow und Tom Keller auf der Bühne. Sie haben sich der keltischen Musik verschrieben. „Während die Instrumentalstücke überwiegend traditionell sind, spannt sich der Bogen der Songs von traditionellen Shantys und Balladen über Versionen aktueller Songwriter bis hin zu etlichen eigenen Songs. Flöten, Fiddle, Banjo, Bouzouki, Gitarre, Mundharmonika und Bodhran und vierstimmiger Harmoniegesang ergeben eine abwechslungsreiche Mischung.“

Bei Northbound wollen Ralf Hauer (Gesang, Gitarre), Astrid Heldmaier (Bodhran, Whistles, Gesang), Reiner Köhler (Banjo, Flöte, Bouzouki) und Edda Messer (Fiddle, Mandoline, Gesang) das Publikum auf eine musikalische Reise entführen mit einer Kombination von Liedern und Instrumentalstücken. Zu den flotten irischen und schottischen Melodien kann allemal geklatscht oder getanzt werden.

Jede Gruppe spielt ein 45-minütiges Set, und zum Abschluss stehen alle Musiker für eine kurze gemeinsame Session auf der Bühne. Der Eintritt kostet 18 Euro, Mitglieder zahlen 15. Es gilt die 2G-Regel. Verbindliche Anmeldungen unter der Tel. (05341) 50512 oder per Email an fredenberg-forum@t-online.de.
 

3
/
4