Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/5°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Sport/Vereinsleben Mit forschen Tönen
16:08 27.08.2018
Comeback: André Hahn spielte bereits von Anfang 2013 bis 2014 für den FCA.

Der Hitzfeld-Check

Man darf die Erwartungshaltung nicht zu hoch schrauben. Es war schon eine Riesenleistung, mit diesem überschaubaren Budget so ungefährdet drinzubleiben. Stefan Reuter und Manuel Baum machen einen klasse Job, was viel zu wenig honoriert wird.

Bei der Frage nach den Abstiegskandidaten wird der FC Augsburg seit seinem Aufstieg 2011 stets als einer der ersten Klubs genannt. Mit seinem Image des ewigen Außenseiters scheinen die Fuggerstädter seither jedoch bestens klarzukommen. Immer wieder packten die Augsburger trotz beschränkter Mittel nicht nur eindrucksvoll den Klassenerhalt, sondern schnupperten – wie vergangene Saison – zumindest zeitweise auch an den oberen Tabellenregionen. Daher beansprucht der FCA nun auch ungewohnt forsch eine neue Rolle für sich.



„Der Kader ist im Moment richtig gut, die Neuzugänge sind charakterlich top. Natürlich hat der Klassenerhalt nach wie vor oberste Priorität, aber wir wollen auch für eine Überraschung sorgen“, sagt Trainer Manuel Baum selbstbewusst über die Saisonziele der Augsburger.


13 Tore bereitete Philipp Max vergangene Saison vor, nur Thomas Müller hatte mehr Assists (16).


Noch deutlicher werden da sogar seine Spieler. „Die letzte Saison war gut, aber es war am Ende noch mehr drin. Nur mit dem Klassenerhalt möchte ich mich nicht zufriedengeben. Wir haben gezeigt, dass wir kein Underdog sind“, sagt Abwehrspieler Jeffrey Gouweleeuw. Bis zum 26. Spieltag lag das Team sogar auf Platz acht, erste Europa-League-Hoffnungen wurden da bereits gehegt. Mit dem Thema Abstieg hatte die Mannschaft indes auch während des langsamen Sinkflugs der Restsaison keine Berührungspunkte. Der Abschluss auf Rang zwölf war während der gesamten Spielzeit die schlechteste Platzierung.

Baum und Manager Stefan Reuter dürften sich in der Vorbereitung auf diese Saison vor allem darüber freuen, dass abgesehen von Keeper Marwin Hitz, der ablösefrei zu Borussia Dortmund wechselte, kein wichtiger Spieler den Augsburgern den Rücken kehrte. Dazu wurde die deswegen ohnehin schon eingespielte Mannschaft punktuell verstärkt.

Obere Reihe (v. l.): Martin Hinteregger, Dong Won Ji, Jeffrey Gouweleeuw, Rani Khedira, Kevin Danso, Michael Gregoritsch, Sergio Córdova, Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Julian Schieber, André Hahn, Jozo Stanic. 3. Reihe: Mannschaftsarzt Florian Elser, Zeugwart Zdenek Vidrman, Mannschaftsarzt Andreas Weigel, Jan Morávek, Simon Asta, Marco Richter, Shawn Parker, Jonathan Schmid, Physiotherapeuten Martin Miller, Michael Deiss und Markus Zeyer. 2. Reihe: Philipp Max, Raphael Framberger, Co-Trainer Jonas Scheuermann, Reha- und Athletiktrainer Andreas Bäumler, Co-Trainer Tobias Zellner, Torwarttrainer Zdenko Miletic, Co-Trainer Michael Wimmer, Reha-Trainer Sönke Ermgassen, Trainer Manuel Baum, Marcel Heller, Daniel Baier. Vorn: Georg Teigl, Fredrik Jensen, Caiuby, Christoph Janker, Andreas Luthe, Fabian Giefer, Tim Rieder, Felix Götze, Kilian Jakob, Romario Rösch.
Obere Reihe (v. l.): Martin Hinteregger, Dong Won Ji, Jeffrey Gouweleeuw, Rani Khedira, Kevin Danso, Michael Gregoritsch, Sergio Córdova, Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Julian Schieber, André Hahn, Jozo Stanic. 3. Reihe: Mannschaftsarzt Florian Elser, Zeugwart Zdenek Vidrman, Mannschaftsarzt Andreas Weigel, Jan Morávek, Simon Asta, Marco Richter, Shawn Parker, Jonathan Schmid, Physiotherapeuten Martin Miller, Michael Deiss und Markus Zeyer. 2. Reihe: Philipp Max, Raphael Framberger, Co-Trainer Jonas Scheuermann, Reha- und Athletiktrainer Andreas Bäumler, Co-Trainer Tobias Zellner, Torwarttrainer Zdenko Miletic, Co-Trainer Michael Wimmer, Reha-Trainer Sönke Ermgassen, Trainer Manuel Baum, Marcel Heller, Daniel Baier. Vorn: Georg Teigl, Fredrik Jensen, Caiuby, Christoph Janker, Andreas Luthe, Fabian Giefer, Tim Rieder, Felix Götze, Kilian Jakob, Romario Rösch.

Eine besondere Erwartungshaltung gilt dabei Rückkehrer André Hahn, der für eine Ablöse von 3 Millionen Euro sein Kurzzeitfiasko beim Hamburger SV beenden durfte. „Ich würde definitiv nicht wieder nach Hamburg gehen, da könnten sie Champions League spielen und mir bieten, was sie wollen“, sagt Hahn über sein wohl schlimmstes Fußballjahr, das mit dem Abstieg seine „Krönung“ fand. 

Von Januar 2013 bis Juni 2014 erzielte Hahn in 51 Pflichtspielen bereits zwölf Treffer für die Augsburger, legte 14 weitere Tore vor. Sogar für die Nationalmannschaft wurde der Flügelspieler nominiert. Alle in Augsburg hoffen, dass er an diese Form anknüpfen kann.

SCHNELLCHECK

Heim
Heim
Auswärts
Auswärts


WWK-Arena
Eröffnung: 2009
Kapazität: 30 660


Fredrik Jensen
Twente Enschede, 3 Mio.
André Hahn
Hamburger SV, 3 Mio.
Julian Schieber
Hertha BSC, ablösefrei
Felix Götze
Bayern München, ablösefrei
Simon Asta
Eigene Jugend
Romario Rösch
Eigene Jugend
Jan-I. Callsen-Bracker
1. FC K’lautern, Leih-Ende
Dong Won Ji
Darmstadt 98, Leih-Ende
Georg Teigl
E. Braunschweig, Leih-Ende
Konstantinos Stafylidis
Stoke City, Leih-Ende


Marcel Heller
Darmstadt 98, 0,35 Mio.
Marwin Hitz
B. Dortmund, ablösefrei
Ioannis Gelios
Hansa Rostock, ablösefrei
Moritz Leitner
Norwich, Ablöse unbekannt (war bereits verliehen)
Daniel Opare
Royal Antwerpen, ablösefrei
Gojko Kacar
Ziel unbekannt


Einnahmen: 350 000 Euro
Ausgaben: 6 000 000 Euro
Summe: –5 650 000 Euro



Manuel Baum (38) arbeitet seit 2014 als Nachwuchstrainer beim FC Augsburg. Vorher war er Realschullehrer. Am 28. Dezember 2016 wurde der Landshuter zum Cheftrainer beim FCA befördert. Es ist seine erste Profistation. Baum bereitet beim Fernsehsender Sky außerdem Analysen für die Champions League auf.

26
/
29