Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Sport/Vereinsleben Auf ins lange Wochenende
11:54 28.08.2018

Die Fußball-Bundesliga im Fernsehen – wer da vollständig den Überblick behalten möchte, braucht mittlerweile mehrere Verträge mit Pay-TV-Anbietern und Internet-Streamingdiensten sowie jede Menge Sitzfleisch. Bis zu vier Tage können Spieltage in der Saison 2018/2019 schließlich wieder dauern.

Im Vergleich zur vergangenen Saison ändert sich derweil nichts. Direktübertragungen aus der Bundesliga gibt es weiterhin bei Sky, Eurosport, das in der vergangenen Saison erstmals live berichten durfte und vor allem anfangs mit vielen technischen Problemen zu kämpfen hatte, und dreimal pro Saison auch im öffentlichrechtlichen TV (ZDF). Für die Zusammenfassungen sorgen ARD, ZDF, der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN, Sport1 und RTL Nitro.

Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Deswegen hier der Terminkalender für ein typisches langes Bundesliga-Wochenende in der Saison 2018/2019.

Termincheck

20.30 Uhr: Eurosportplayer und ZDF (Eröffnungsspiel, Hinrundenfinale, Eröffnungsspiel der Rückrunde) LIVE
ab 22.30 Uhr: Sky ZUSAMMENFASSUNG
ab 22.55 Uhr: DAZN ZUSAMMENFASSUNG

Alle Freitagsspiele gibt es live bei Eurosport im Internet – allerdings nur für Bezahlkunden.

Wer ab 20.30 Uhr sein Wochenende mit Livebildern aus der Bundesliga starten will, braucht einen Zugang zum Eurosportplayer. Der Jahrespass dafür kostet 49,99 Euro. 40 Minuten nach Spielschluss zeigt außerdem der Internet-Streamingdienst DAZN Höhepunkte der jeweiligen Partie. Ein DAZN-Abonnement, das auch diverse andere Sportarten und Ligen (unter anderem Fußball aus der Premier League, Basketball aus der NBA und Eishockey aus der NHL) umfasst, kostet 9,99 Euro pro Monat. Auch bei Sky gibt es ab 22.30 Uhr eine Zusammenfassung.

Drei Freitagsspiele werden im Free-TV übertragen. Das ZDF zeigt das Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern München und der TSG Hoffenheim, außerdem das Eröffnungsmatch der Rückrunde und das Freitagsspiel am letzten Hinrundenspieltag.

Termincheck

15.30 Uhr: Sky LIVE
ab 17.55 Uhr: DAZN ZUSAMMENFASSUNG
18.30 Uhr: Sky LIVE
18.30 Uhr: ARD („Sportschau“) ZUSAMMENFASSUNG
ab 20.55 Uhr: DAZN ZUSAMMENFASSUNG
ca. 23 Uhr: ZDF ZUSAMMENFASSUNG

Alle Partien zur klassischen Bundesliga-Zeit um 15.30 Uhr werden vom Bezahlsender Sky übertragen, außerdem das Topspiel am Samstagabend um 18.30 Uhr. Kostenpunkt: 19,99 Euro monatlich für das erste Jahr, danach erhöht sich der Preis auf 39,99 Euro pro Monat. Erste Highlight-Clips gibt es 40 Minuten nach Abpfiff bei DAZN.

Die Bundesliga-Samstagsklassiker finden die Fans im Free-TV. In der ARD-„Sportschau“ werden ab 18.30 Uhr die Spiele vom Nachmittag aufbereitet. Später am Abend sorgt das ZDF für ein Fußball-Betthupferl. Im „Aktuellen Sportstudio“ gibt’s noch mal Zusammenfassungen der bisherigen Begegnungen des Wochenendes. Vom Samstagabendspiel darf der Sender aus Mainz als erster Ausschnitte im frei empfangbaren Fernsehen ausstrahlen.

Termincheck

9.30 Uhr: Sport1 ZUSAMMENFASSUNG
13.30 Uhr (Ausweichtermin): Eurosportplayer LIVE
15.30 Uhr: Sky LIVE
ab 17.55 Uhr: DAZN ZUSAMMENFASSUNG
18 Uhr: Sky LIVE
ab 20.25 Uhr: DAZN ZUSAMMENFASSUNG
ab 21.45 Uhr: ARD und dritte Programme ZUSAMMENFASSUNG

Alle Partien, die um 15.30 Uhr und 18 Uhr angepfiffen werden, zeigt Sky live. Einige Spiele starten jedoch auch in der Saison 2018/2019 wieder sonntags um 13.30 Uhr. Dann müssen sich Kunden mit Abo beim Eurosportplayer einloggen. Erste Zusammenfassungen gibt es wieder bei DAZN 40 Minuten nach Spielende.

Mit Sport1 schaltet sich am Sonntagvormittag zudem ein weiterer Sender aus dem frei empfangbaren Fernsehen in die Bundesliga-Berichterstattung ein. Dort gibt es Zusammenfassungen der Spiele von Freitag und Samstag.

Bewegte Bilder von den Sonntagspartien im FreeTV darf die ARD – auch in ihren dritten Programmen – immer ab 21.15 Uhr zeigen. Da dann aber meistens „Tatort“ oder „Polizeiruf 110“ laufen, müssen sich die Fans gedulden, bis der Mörder um 21.45 Uhr feststeht.

Termincheck

20.30 Uhr: Eurosportplayer (fünfmal pro Saison) LIVE
22.15 Uhr: RTL Nitro ZUSAMMENFASSUNG
ab 22.55 Uhr: DAZN ZUSAMMENFASSUNG

Bundesliga-Spiele am Montag – diese Ansetzungen haben es schwer bei großen Teilen der Fans. Dennoch werden auch in der Saison 2018/2019 wieder fünf Begegnungen an diesem historisch eher nicht mit der Eliteklasse des deutschen Fußballs in Verbindung gebrachten Termin angepfiffen. Die Montagsspiele der 1. Liga beginnen immer um 20.30 Uhr, das normalerweise dann ausgetragene Spiel der 2. Liga wird in diesem Fall auf Samstag vorgezogen. Für alle fünf Montagsspiele der Bundesliga hat sich Eurosport die Übertragungsrechte gesichert. Highlights gibt es wieder bei DAZN.

Den Abschluss des langen Bundesliga-Wochenendes liefert der Sender RTL Nitro. Ab 22.15 Uhr gibt es dort montags Zusammenfassungen aller Spiele des vorherigen Spieltags – aus der 1. und der 2. Liga.

Englische Wochen

In dieser Saison stößt die Bundesliga zweimal unter der Woche an. Dabei finden dienstags vier Spiele und mittwochs fünf Partien statt. An beiden Tagen wird jeweils ein Spiel um 18.30 Uhr angepfiffen, die übrigen Aufeinandertreffen um 20.30 Uhr. Sky überträgt alle Spiele live.

6
/
29
Datenschutz