Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Sport/Vereinsleben Bezirksliga: Neuer Fußballtrainer Marco Heidemann setzt auf den SV Teutonia Groß Lafferde
14:19 31.07.2018
Beim Ilseder Gemeinde-Pokal präsentierte sich Bezirksligist Teutonia Groß Lafferde schon in guter Form, gewann den Titel. Das Mannschaftsfoto zeigt (oben von links) Trainer Marco Heidemann, Julian Rode, Luca Paul, Tim Paul, Alexander Staats, Jannik Winkelmann, André Koster, Tim Herrmann, Christopher Wedde, Sebastian Staats, Thomas Tracz und Fabian Neumann sowie (unten von links) Yannik Mücke, Hendrik Mücke, Vincent Weißbon, Felix Stark, Robin Rettkowski, Kevin Harms, Jannis Paul und Max Neugebauer. ISABELL MASSEL

Eigentlich wollte er eine Pause einlegen. Eigentlich. Doch als ihn die Verantwortlichen des SV Teutonia Groß Lafferde kontaktierten, fing Marco Heidemann an, seinen Entschluss zu überdenken – und nur wenig später revidierte er ihn vollends, indem er für zwei Jahre beim Fußball-Bezirksligisten unterzeichnete. Ausschlaggebend für seine Unterschrift war in erster Linie, wie die Mannschaft in den Spielen agierte, die sich Heidemann ansah. „Sie hat nicht nur tief gestanden und lange Bälle gekloppt, sondern sehr viel Fußball gespielt.“ Und das entsprach genau den Vorstellungen, „die ich habe“, erklärt der 33-Jährige, der zuletzt den Kreisligisten SV Schwarzer Berg Braunschweig coachte.

Nils Klein (beim Kopfball) ist Arminia Vechelde treu geblieben. Er tritt mit seinem Team zum Bezirksliga-Auftakt beim SC Rot-Weiß Volkmarode an. ISABELL MASSEL
Nils Klein (beim Kopfball) ist Arminia Vechelde treu geblieben. Er tritt mit seinem Team zum Bezirksliga-Auftakt beim SC Rot-Weiß Volkmarode an. ISABELL MASSEL

Ein weiterer wichtiger Aspekt für seine Entscheidung, bei der Teutonia anzuheuern, ist die Nachwuchsarbeit der Lafferder. „Von der G- bis zur A-Jugend sind alle Teams besetzt – so etwas gibt es nicht allzu oft bei einem Dorfverein“, erklärt Heidemann. Das habe ihm aber gezeigt, „dass die Grundstruktur und die Bedingungen hier sehr gut sind“. Einen kleinen Nachteil bei seinem neuen Job hat er jedoch auch ausgemacht. „Wir sind leider erst recht spät zusammengekommen, so dass zu diesem Zeitpunkt hinsichtlich der Vereinswechsel bereits vieles gelaufen war.“

Aber ohnehin hatten Heidemann und sein Co-Trainer Didier Bakondon nicht vor, auf dem Transfermarkt besonders aktiv zu werden. Denn weil es mit Lasgin Youssef (zum SV Lengede) und Benjamin Ohmes (zum TSV Wendezelle) lediglich zwei Abgänge gab, „war der Kader, als ich angefangen habe, schon gut aufgestellt“.

Für drei Positionen indes hat der neue Trainer Alternativen geholt, zudem rückten aus der Zweitvertretung Max Neugebauer sowie Robin Rettkowski hoch. „Beide haben Potenzial und eine sehr gute Vorbereitung absolviert“, lobt Heidemann. Froh ist er, dass die Mannschaft im Kern zusammengeblieben ist. „Das ist ein großer Vorteil, dass es im Team schon eine Grundstruktur gibt – das erleichtert vieles, auch wenn wir uns erst einmal kennenlernen müssen“, sagt Heidemann, der in der kommenden Saison einige taktische Änderungen vornehmen wird.



Die Mannschaft hat nicht nur tief gestanden und lange Bälle gekloppt, sondern sehr viel Fußball gespielt.

Lafferdes Trainer Marco Heidemann imponierte das erste Spiel, das er von seiner neuen Mannschaft gesehen hatte.


Vorgabe ist es, „den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten und ihn nach Verlust schnell zurückzuerobern – und zwar dort, wo wir ihn verloren haben“, erläutert er. Sein Konzept ist darauf ausgerichtet, „dass wir aktiv werden und nicht auf den Gegner warten – das geht nur, wenn wir Fußball spielen.“

Bis all das jedoch verinnerlicht ist, „wird es noch ein bisschen dauern“. Aber die Ansätze in den ersten Testspielen seien vielversprechend gewesen. Deshalb geht er auch davon aus, dass es der Mannschaft alsbald gelingt, seine Vorstellungen umzusetzen. Auch deshalb, „weil die Jungs sehr wissbegierig sind, Lust auf etwas Neues haben und im Training sehr engagiert sind“, freut sich Heidemann.

Dennoch gibt er sich bezüglich der Saisonvorgabe vorsichtig. Offizielles Ziel ist es, besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison, die die Teutonia auf Platz zehn beendet hat. Heißt: „Wir wollen mindestens 41 Punkte holen und zwischen Platz eins und neun landen.“ Diese Aussage wiederum schließt den Gewinn des Titels nicht aus. „Nein, nein“, wehrt Marco Heidemann lachend ab, „das ist bei uns überhaupt kein Thema. Aber in zwei Jahren wollen wir im Kreis Peine zweitbestes Team hinter Lengede sein.“


Tim Paul
Tim Paul

Er ist quasi die Lebensversicherung des SV Teutonia Groß Lafferde: Vor einem Jahr schoss Tim Paul die Laffeder mit seinen 40 Toren in die Bezirksliga – und dort trug er mit seiner Treffsicherheit maßgeblich dazu bei, dass die Teutonen die Klasse hielten und auf Platz zehn landeten: 24 Treffer standen am Saisonende auf seinem Konto. Dass diese Goalgetterqualitäten Begehrlichkeiten wecken bei höherklassigen Klubs, ist auch bei Paul der Fall. Doch er blieb erneut standhaft und wird auch in der neuen Serie für die Lafferder stürmen. „Es hat einige Anfragen gegeben, aber die habe ich alle sofort abgeblockt“, erklärt der 23-Jährige.

Denn seine Verbundenheit mit dem SV Teutonia sei dermaßen groß, „dass ein Wechsel derzeit überhaupt nicht in Frage kommt“, sagt Paul, der auch noch die A-Junioren in Lafferde trainiert und Jugendfußball-Obmann ist.
Zwar würde es ihn schon einmal reizen, in einer höheren Liga zu spielen, „aber ich wohne in Lafferde, ich arbeite in Lafferde und ich habe meine Freunde hier – besser geht es nicht“, betont Paul, der zuversichtlich in die neue Serie geht. „Wenn wir das abrufen, was wir können, sollte ein einstelliger Platz machbar sein.“ Und treffen möchte er auch wieder, wobei er sich jedoch kein persönliches Ziel setzt. „Wenn ich nur an das Toreschießen denke, wäre das nicht mannschaftsdienlich. Ich hoffe aber schon, dass es wieder zweistellig wird.“ Viel wichtiger aber sei, „dass wir die Klasse halten – und dabei ist es ganz egal, wer wie häufig trifft“, erläutert Paul, der für die PAZ sechs Entweder-Oder-Fragen beantwortet.

1. Eintracht Braunschweig oder Hannover 96?

„Ich bin beiden Teams gegenüber neutral – es gibt weder Sympathie noch Abneigung. Fan bin ich vom FC Liverpool, und zwar seit dem Champions-League-Finale 2005, als die Liverpooler gegen den AC Mailand einen 0:3 Rückstand aufgeholt und nach Elfmeterschießen noch gewonnen haben. Ich bin auch schon zweimal in Liverpool gewesen, zuletzt Ende April beim 5:2- Sieg im Halbfinale gegen Rom – das war schon ein denkwürdiges Spiel.“

2. Hund oder Katze?

„Dann schon eher Katze, weil ich keine Zeit hätte, mit dem Hund Gassi zu gehen.“

3. Käse oder Nutella?

„Brot esse ich lieber mit Käse, wobei ich da noch eher zur Wurst tendiere. Und Nutella kommt – wenn überhaupt – nur auf einem Pfannkuchen in Frage.“

4. Norderney oder Mallorca?

„Eindeutig Malle, aber definitiv nicht wegen des Ballermanns, sondern wegen des Wetters. Es ist dort wärmer als auf Norderney.“

5. Sparen oder verprassen?

„Schwierige Frage. Da ich jung bin, verprasse ich auch mal ganz gerne mein Geld – zu guten Gelegenheiten sollte man nicht Nein sagen. Aber weil ich schon ein bisschen in die Zukunft schaue, spare ich auch.“

6. Handwerker bestellen oder selber machen?

(lacht) „Wenn etwas im Haushalt anliegt oder repariert werden muss, macht mein Opa das alles, weil der handwerklich sehr begabt ist. Ich dagegen habe zwei linke Hände.“


Julian Rode
Julian Rode

- Zugänge: Julian Rode, Dominik Lenz (beide SV Schwarzer Berg BS), Marcel Muckelsberg (Germania Wolfenbüttel), Armel Ulrich (TSV Lehndorf), Max Neugebauer, Robin Rettkowski (beide eigene 2. Herren), Henrik Mücke (eigene A-Jugend).

- Abgänge: Lasgin Youssef (SV Lengede), Benjamin Ohmes (Wendezelle).

- Tor:
Felix Stark, Christopher Ottenberg.

- Abwehr: Tobias Kleindienst, Alexander Staats, Jannik Winkelmann, Max Neugebauer, André Koster, Jannis Paul, Vincent Weißbon, Yannik Mücke, Tobias Müller.

- Mittelfeld:
Sebastian Staats, Sebastian Winzer, Luca Paul, Robin Rettkowski, Christopher Wedde, Marcel Muckelsberg, Tim Herrmann, Torben Röcken, Thomas Tracz, Armel Ulrich, Dominik Lenz.

- Angriff: Kevin Harms, Henrik Mücke, Julian Rode, Tim Paul, Fabian Neumann.
  
- Trainer: Marco Heidemann.

- Saisonziel:
Verbesserung zum Vorjahr, Tabellenplatz 1 bis 9.

- Favoriten:
keine Angabe.


Stefan Hauk
Stefan Hauk

- Zugänge: Christian Homann, Lars Homann, Lukas Kasten, Lukas Methner, Lukas Stahlbock (alle FT Braunschweig).

- Abgänge:
Moritz Maul (FC Wenden 2. Herren). ❱ Tor: Philipp Nabel, Till Stengel.

- Tor:
Felix Stark, Christopher Ottenberg.

- Abwehr:
Ole Probst, Marko Dimitrijevic, Julian Zabbarov, Ole Fichtner, Florian Strache, Alexander Beyer, Lukas Stahlbock, Björn Methner.

- Mittelfeld:
Lennart Kalup, Peer Wittmer, Daniel Sgodzay, Mario Petry, Ferhat Demir, Florian Fischer, Mathias Runschke, Marvin Leiser, Nico Nöh, Dominik Lüttich, Julius Fessel, Lars Homann, Christian Homann, Lukas Kasten.

- Angriff:
Timo Schaper, Levin Angelini, Ceyhun Acar, Collin Gerstung.

- Trainer:
Stefan Hauk.

- Saisonziel: Klassenerhalt.

- Unsere Favoriten: BSC Acosta, BSV Ölper.


Matthias Jeschke
Matthias Jeschke

Zugänge: Mats Hahne (MTV Salzdahlum), Matthias Jeschke (FC St. Pauli), Tyron Neumann (TuS Cremlingen), Sylvan Köhler (eigene 2. Herren).

- Abgänge:
keine

- Tor:
Benedikt Wachsmann, Mats Hahne.

- Abwehr:
Malte Fündling, Felix Görnhardt, Marc Hilzendecker, Robin Janotta, Alexander Marheine, Timo Treppel.

- Mittelfeld:
Lennart Fündling, Lucas Görnhardt, Matthias Jeschke, Sebastian Kaisers, Sylvan Köhler, Lennart Kuntze, Christopher Marktscheffel, Gregor Maschel, Tyron Neumann, Christopher Petzold, Tim Stucki, Gerardo Student.

- Angriff:
Douglas Benker, Denis Bogotsch, Philipp Stucki.

- Trainer:
Torsten Schmidt

- Ziel:
gesichertes Mittelfeld.

- Favoriten: 
BSC Acosta.


Zugänge: Berk Kaya (SC Gliesmarode), Mateusz Rekus (Polen), Marvin Ehrhardt, Marcel Georgi, Darian Gralle (alle eigene 2. Herren), Kevin Atze, Jonah Wesche, Cedric Beith, Marvin Henke (alle eigene A-Jugend).

- Abgänge:
Jason Durishti (BSV Ölper), Tim Knoche (TSV Lehndorf 3. Herren), Tim Grußendorf (Röttgesbüttel).

- Tor:
Patrick Rübeling, Cedric Beith, Marvin Henkel, Thomas Hylla, Mateusz Rekus.

- Abwehr:
Jan Bittner, Tim Duffy, Eugen Schäfer, Peter Timm, Marco Klages, Max Zobel, Marvin Ehrhardt.

- Mittelfeld:
Moritz Bernsee, Tobias Machus, Berk Kaya, Karim Zairi, Martin Postrach, Tayfun Bozkurt, Markus Moser, Marcel Georgi, Darian Gralle, Marc Lakaschus, Kevin Atze.

- Angriff:
Jonah Wesche, Andre Tofahrn, Dennis Deka, Jan Duffy.

- Trainer: 
Timur Teke.

- Saisonziel:
Klassenerhalt.

- Unsere Favoriten: BSC Acosta, FSV Schöningen


Trainer Sami Gharbi
Trainer Sami Gharbi

- Zugänge: Christoph Weihe (Germania Wolfenbüttel), Nedeljko Subotic, Rico Just, Fabio Dörries, Islam Kaya, Paul Schirmer, Marcel Baschin (alle FT Braunschweig 2. Herren), Nnamdi Mark (eigene A-Jugend), Filipp Schuller (eigene 2. Herren), Paul Heine (Elmshorn).

- Abgänge:
Daniel Spiess (MTV Gifhorn), Felix Seeler (TSV RW Schwicheldt), Khaled Eid (Studium), Philipp Specka, Rene Illner (beide Karriereende), Chris Pieper, Robby Bönicke, Jonas Teuber (alle unbekannt).

- Tor: Rafael Bussek, Matti Riedel.

- Abwehr:
Marvin Bockmann, Chris Derwein, Christoph Weihe, Florian Flack, Nico Gerloff, Nedeljko Subotic, Rico Just, Nnamdi Mark.

- Mittelfeld:
Fabio Dörries, Islam Kaya, Kevin Langner, Paul Schirmer, Nico Meyer, Patrick Mosenheuer, Niklas Guschmann, Marcel Baschin, Stefan Wolf, Alexander Zabel, Paul Heine.

- Angriff:
Maik Dragon, Meikel Puls, Tim Schmalkoke, Filipp Schuller, Timo Granatowski.

- Trainer:
Sami Gharbi.

- Saisonziel: keine Angabe.

- Unsere Favoriten:
 keine Angabe.


Timo Quietmeyer
Timo Quietmeyer

- Zugänge: Christian Homann, Lars Homann, Lukas Kasten, Lukas Methner, Lukas Stahlbock (alle FT Braunschweig).

- Abgänge: Hanad Ibrahim (SV Kralenriede), Tim Feder (FC Heeseberg).

- Tor: Moritz Meyer, Alexander Eckolt, Sven Hofestädt.

- Abwehr:
Ole Probst, Marko Dimitrijevic, Julian Zabbarov, Ole Fichtner, Florian Strache, Alexander Beyer, Lukas Stahlbock, Björn Methner.

- Mittelfeld:
Niklas Haake, Timm Schwieger, Luis Behre, Ramon Behre, Gillian-Joel Ramos- Ruiz, Max Heßner, Jamecy Multerer, Kevin Mayer, Tobin Flammann, Philipp Götzinger, Nicolas Götzinger.

- Angriff:
Kevin Haake, Lukas Hans, Philipp Schmidt.

- Trainer: Ingo Geisler.

- Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

- Unsere Favoriten:
BSC Acosta, FSV Schöningen, FC Wenden.


Alex Zajelski
Alex Zajelski

- Zugänge: Eike Lorenz, Tibor Kohlheb, Manuel Thiessen, Thorsten Wegkamp (alle TVE Veltenhof), Sascha Schaumburg, Mike Nitschke (beide TSV Sierße/Wahle), Sascha Schmidt (BV Bockhorn), Marc May (SC Hennen), Simon Weinmann (SC Riedberg), Jan Eric Mahnkopf (TuS Jaderberg), Christian Kammerer (FC Unterlüß).

- Abgänge:
alle ehemaligen Spieler der 2. Herren außer Helge Keller.

- Tor: Hendrik Bock, Helge Keller, Bernd Siegersma.

- Abwehr:
Stefan Doose, Lukas Ebeling, Lukas Erlemann, Christoph Kleemeyer, Lukas Kaluza, Simon Köhler, Tibor Kohlheb, Eike Lorenz, Niklas Niemeyer, Sascha Schmidt.

- Mittelfeld:
Vincent Heitmann, Christian Kammerer, Matthias Knöbl, Mike Nitschke, Maximilian Pätzold, Alexander Probst, Sascha Schaumburg, Thorsten Wegkamp, Simon Weinmann, Tom Zumdick.

- Angriff: Gholamreza Ghorbani, Jan-Eric Mahnkopf, Joscha Zisenis, Manuel Thiessen.

- Trainer: Alexander Zajelski.

- Saisonziel: Klassenerhalt.

- Unsere Favoriten:
BSC Acosta, FSV Schöningen.


Bastian Meyer
Bastian Meyer

-  Zugänge: Robert Wielau, Sven Sielaff, Miles Witzel (alle SV Broitzem), Sinan Ayhan, Mustafa Ayhan, Koray Torum (alle VfB RW Braunschweig), Florian Puhst (VfL Breese- Langendorf), Sascha Poser (TSV Hillerse), Jason Durishti (FC Wenden), Michael Korthals (SKG Dibbesdorf), Luxsen Thambirajah (VfL Bienrode), Issa Kone, Numan Aksu (beide BSC Acosta A-Jugend), Marvin Klinke (FC Schunter), Ferhat Demir (RW Volkmarode), Christopher Gebhardt (BSV Bad Harzburg), Dennis Lüdecke, Wahied Noorzai (beide Schwarzer Berg BS), Sahin Ates, Jan- Alexander Graf, Eral Uzun, Bastian Meyer, Paciencia Capitango (alle eigene 2. Herren).

- Abgänge:
Stefan Goebel, Alexander Künne, Johannes Bahlo (alle TSV Lehndorf), Daniel Bank, Massimo Soranno, Niko Kolodzyk, Marcel Donig (alle SV Gartenstadt), Ermin Balic (SV Lengede), Dustin Duwe (TSV Üfingen), Volkan Akar (VfB Peine), Gerrit Laubitz (TSV Wendezelle), Timm Albrecht (TSV Vordorf Alte Herren), Dennis Glatz, Ricardo Rodriguez, Lennart Lobitz, Masirullah Omarkhiel, Roberto Schippmann, Matheus Silva, James Victor, Oliver Platter, Wahab Manneh, Berkan Alim, Fynn Höhl, Chuma Christian, Edin Demiri, Kevin Neef, Khaled Osmani (alle unbekannt).

- Tor: Robert Wielau, Marvin Klinke.

- Abwehr: Sahin Ates, Luxsen Thambirajah, Michael Korthals, Jan-Alexander Graf, Miles Witzel, Christopher Gebhardt, Dennis Lüdecke.

- Mittelfeld:
Sven Sielaff, Bastian Meyer, Eral Uzun, Koray Torum, Jason Durishti, Paciencia Capitango, Tobias Höfel, Wahied Noorzai, Sinan Ayhan, Mustafa Ayhan, Numan Aksu, Ferhat Demir.

- Angriff:
Florian Puhst, Issa Kone, Kevin Ebeling, Sascha Poser.

- Trainer:
Frank Dietrich.

- Saisonziel: Klassenerhalt.

- Unsere Favoriten:
BSC Acosta


Dennis Slodczyk
Dennis Slodczyk

- Zugänge: Hanad Ibrahim (TSV Sickte), Robin Kruhai (Lehndorf), Patrick Schröter, Malte Bittner (beide eigene 2. Herren), Aisosa Osagie (vereinslos), Alessandro Antico (TSV Geitelde).

- Abgänge:
Jens Schleicher, Robert Camgöz, Pierre Schulz (alle eigene Alte Herren), Max Thessmer (VfL Bienrode).

- Tor: Daniel Ganzert, Matthias Anker.

- Abwehr:
Thorben Aufderheide, Maik Klinkert, Lukasz Koziel, Jannes Kleinecke, Dennis Mysliwiec, Robin Kruhai, Rene Helmke, Patrick Schröter, Dustin Koch.

- Mittelfeld:
Hanad Ibrahim, Aisosa Osagie, Tim Thormeyer, Martin Wille, Marco Timme, Sylwester Schendzielorz, Daniel Neumann, Danny Bandurski, Dennis Oktay, Dennis Opel, Kevin Oktay, Torben Thormeyer.

- Angriff:
Malte Bittner, Alessandro Antico, Fabian Bade, Julian Kleinecke, Mark Thormeyer.

- Trainer:
Dennis Slodczyk.

- Saisonziel:
einstelliger Tabellenplatz, nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

- Unsere Favoriten: keine Angabe.

4
/
19
Datenschutz