Menü
Anmelden
Wetter sonnig
27°/11°sonnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Start
07:06 15.03.2021
Mathias Reisewitz und das Team der arcus-Kontaktstelle bieten sensible Beratung auf Augenhöhe. Foto: privat
Arcus Peine

Es gibt Situationen, insbesondere auch in der gegenwärtigen Pandemie, die Menschen an ihre persönlichen emotionalen Belastungsgrenzen bringen. Irgendwann merken sie: Ich schaffe es allein nicht mehr, mich aus dieser Misere zu manövrieren.

Die arCus-Kontaktstelle in der Ilseder Str. 39 in Peine bietet zeit- nahe, kostenlose und bei Bedarf anonyme Beratung bei psychischen Krisenerfahrungen und psychischen Erkrankungen an. „Besonderer Wert wird darauf gelegt, die Fragestellungen sensibel und auf Augenhöhe zu besprechen“, sagt der Leiter der Kontaktstelle Mathias Reisewitz.

Dabei wendet sich die Beratung sowohl an Betroffene als auch an Angehörige. Das Spektrum der Fragestellungen kann dabei von besonders belastenden Lebenssituationen wie Trennung, Verlust, familiärem oder beruflichem Druck bis zu Depression, Persönlichkeitsproblematiken oder Ängsten reichen.

„Auch in diesen herausfordernden Zeiten steht unser Beratungsangebot mit seinen kurzen Wartezeiten entsprechend der Kontaktregelungen zur Verfügung“, ergänzt Reisewitz. So liegt derzeit der Schwerpunkt auf Telefonaten und Video-Calls. In besonderen Fällen sind auch persönliche Beratungen möglich.

Informationen zu Gruppenangeboten und der Beratung sowie Terminvereinbarungen gibt es unter 05171/790260 oder 05171/591250 oder unter www.arcus-peine.de.
   

1
/
2