Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/11°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt Das arCus-Antiquariat in Peine hat wieder regulär geöffnet
15:08 31.08.2020
Die Besucher erwartet ein breit gefächertes Bücherangebot. Foto: Melanie Stallmann

Peine. Nach mehr als 20 Jahren ist das arCus-Antiquariat an der Echternstraße längst zu einem beliebten Treffpunkt für Bücherfreunde geworden ist.

Denn in den thematisch geordneten Regalen schlummern viele Raritäten und kleine Schätze aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Mittlerweile ist der Bücherladen unter Einhaltung von Sicherheitsgeboten auch wieder Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, Sonnabend von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Bücher können außerdem über den Shopnamen „arCus“ auf der Internetplattform Booklooker bestellt werden. Zudem erfüllt das Antiquariat eine soziale Funktion, denn es bietet psychisch gesundenden Menschen Beschäftigungs- und Trainingsmöglichkeiten. Daher freut sich das Team über Buchspenden, die nach telefonischer Absprache unter 05171/591245 angenommen werden. sta


LBS-I informiert über neue Courtageregelung

Stefan Nixdorf steht beratend zur Seite. Foto: Privat
Stefan Nixdorf steht beratend zur Seite. Foto: Privat

Peine. Immobilienverkäufe stehen täglich an, und Verkäufer stehen vor der Entscheidung, wie sie ihre Immobilie verkaufen. Hilfreich ist da ein Immobilienberater, so wie Stefan Nixdorf von der LBS Immobilien GmbH. Ein Makler sollte von der Wertermittlung bis zur Übergabe seine Kunden begleiten und beraten. Aber wer zahlt diese Dienstleitung? Noch ist es frei verhandelbar – zurzeit ist sie ortsüblich kostenfrei für den Verkäufer. Mit der Gesetzesänderung zum 23. Dezember 2020 ändert sich das, und Verkäufer sowie Käufer müssen die Courtage bei einem Verkauf von Privatimmobilien zu gleichen Teilen tragen. Wer jetzt schnell ist, kann deshalb noch courtagefrei verkaufen.
     

1
/
2
Datenschutz