Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine

Home Sonderthemen Rund ums Auto 5 häufige Fragen zum Autoreifenkauf
08:28 05.04.2019
Bei einer Restprofiltiefe von drei Millimetern empfiehlt es sich, Sommerreifen durch neue Modelle zu ersetzen. Foto:djd/Delticom/Holger Jacoby

Sie stellen die einzige Verbindung zwischen Auto und Fahrbahn her und sollten sich daher stets in einem guten Zustand befinden: Autoreifen sind entscheidend für die Fahrsicherheit. Wir beantworten die häufigsten Fragen rund um den Kauf von Autoreifen.

1. Wann muss ich neue Autoreifen kaufen?

Eine generelle Antwort darauf gibt es nicht. Wie schnell Autoreifen verschleißen, hängt von der jährlichen Laufleistung, der Pflege und unter Umständen auch von der eigenen Fahrweise ab. Entscheidend ist dabei die Profiltiefe: Der Gesetzgeber schreibt einen Wechsel der Sommerreifen spätestens bei einem Wert von 1,6 Millimetern vor. Experten von Reifenherstellern und Automobilclubs hingegen empfehlen einen Wechsel bereits deutlich früher, bei gut drei Millimetern. Je mehr Profil, umso besser auch der Grip und die Haftung auf der Fahrbahn.

2. Welche Reifengröße kann ich für mein Auto kaufen?

Natürlich passt nicht jeder Reifen auf jedes Auto – oder ist gar nicht für das jeweilige Fahrzeug zugelassen. Entscheidend sind die Reifendimensionen. Diese Angaben finden Sie entweder auf den Seitenwänden der alten Reifen oder in der Zulassungsbescheinigung Teil 1, besser bekannt unter der früheren Bezeichnung Kfz-Schein. Hier finden Sie Angaben unter anderem zur Herstellernummer und zum Typschlüssel des Fahrzeugs, zu finden unter Position 2.1 sowie unter Position 2.2 in der Zeile B. Wichtig ist auch Punkt 15: Hier ist nachzulesen, welche Reifendimensionen zugelassen sind. Unter Punkt 22 können sich außerdem Bemerkungen und Ausnahmen befinden, bis hin zu erlaubten Breitreifendimensionen oder auch Einschränkungen bei der Reifengröße.

3. Wie finde ich passende Reifen für mein Auto?

Einen fälligen Reifenwechsel können Sie heute bequem vom Sofa aus vorbereiten. Onlineshops wie etwa ReifenDirekt.de bieten eine große Auswahl aller gängigen Reifenformate. Dabei haben Sie stets die Auswahl zwischen verschiedenen Herstellern und Preiskategorien, können Tests einsehen und sich umfassend informieren.

Mit der Eingabe der benötigten Reifengröße oder noch einfacher der Auswahl Ihres Fahrzeugs können Sie eine Suche starten. Die meisten Reifen sind direkt ab Lager verfügbar.

4. Die neuen Reifen selbst montieren oder montieren lassen?

Neue Reifen selbst aufzuziehen, bedeutet einen großen Kraftaufwand – und setzt vor allem auch Erfahrung und Know-how voraus. Deutlich bequemer ist es, die Reifen von einem Fachmann aufziehen zu lassen. Das spart Ihnen viel Zeit und gibt zugleich die Sicherheit, dass die neuen Reifen ab dem ersten Kilometer richtig montiert sind. Beim Onlinekauf können Sie diese Möglichkeit direkt mit auswählen, bei über 9000 Servicepartnern im gesamten Bundesgebiet. Die Betriebe vor Ort können Sie auch zu weiteren Fragen beraten.

5. Was muss ich bei der Reifenpflege beachten?

Profiltiefe und Reifenfülldruck – diese beiden Werte sollten Sie regelmäßig, etwa bei einem Stopp an der Tankstelle, kontrollieren. So erkennen Sie frühzeitig, wenn das Profil nachlässt und ein Reifenersatz fällig wird.

Zudem ist es empfehlenswert, von Zeit zu Zeit die Seitenwände der Reifen auf feine Risse oder mögliche Beschädigungen, zum Beispiel nach einem Bordsteinkuss, zu kontrollieren. Hat eventuell ein größerer Stein oder ein Nagel die Lauffläche beschädigt? Auch hier lohnt sich ein genauer Blick. (rgz)


Auf jeden Kundenwunsch vorbereitet: Mit speziellen Onlineshops können kleinere und freie Kfz-Werkstätten ihren Service deutlich ausbauen. Foto:djd/autoreifenonline.de/luckybusiness – stock.adobe.com
Auf jeden Kundenwunsch vorbereitet: Mit speziellen Onlineshops können kleinere und freie Kfz-Werkstätten ihren Service deutlich ausbauen. Foto:djd/autoreifenonline.de/luckybusiness – stock.adobe.com

Frühjahrszeit ist Wechselzeit. Wenn die Frostperiode endgültig überstanden ist, dürfen die Winterreifen runter vom Auto, und die zwischenzeitlich eingelagerten Sommerreifen werden wieder montiert. Viele Verbraucher vertrauen dabei ihrer angestammten Werkstatt um die Ecke, wo sie sich auf zuverlässiges und schnelles Arbeiten verlassen können. Aber auch in Sachen Service brauchen sich kleinere, unabhängige Fachbetriebe nicht zu verstecken: Dank neuer Onlinekonzepte hält der örtliche Kfz-Profi mit der oft deutlich größeren Konkurrenz mit.

Kleinere Kfz-Betriebe bleiben konkurrenzfähig

Kurze Wege, eine persönliche Betreuung, faire Preise: Viele Aspekte sprechen für die freien Kfz-Werkstätten, die es in fast jedem Ort noch gibt. Dass kleinere Betriebe nicht für jedes Fahrzeug passende Reifen und Ersatzteile vorhalten können, liegt auf der Hand. Dennoch können sie heute einen flexiblen Service anbieten und quasi über Nacht benötigte Teile beschaffen. „Stationärer und Online-Handel können auf diese Weise erfolgreich zusammenarbeiten und voneinander profitieren. Und der Endverbraucher behält seinen vertrauten Ansprechpartner vor Ort“, erklärt Andreas Faulstich von Autoreifenonline. de. Dieser Shop etwa ist speziell auf Geschäftskunden wie Werkstätten, Händler sowie Service- und Montagestationen ausgerichtet. Sie finden hier ein umfangreiches Sortiment an Pkw-, Motorrad- und Nutzfahrzeugreifen und haben Zugriff auf über 500 000 Autoersatzteile und Zubehör wie zum Beispiel Bremsen, Motoröle und Batterien.

Service vor Ort steht weiter im Mittelpunkt

Die Reifen und Ersatzteile aus dem Onlineangebot sind ab Lager verfügbar. Direkt am Fahrzeug per Tablet oder Smartphone über die App oder den mobilen Onlineshop die benötigten Teile aufnehmen, bestellen und schon wenige Tage später montieren: Durch die Digitalisierung ergeben sich für die Fachwerkstatt vor Ort viele neue Möglichkeiten in der Kundenberatung. „Gerade im Frühjahr zur Reifenwechselsaison können somit selbst kleinere Betriebe mit einer großen Auswahl an Reifen für fast jedes Serienfahrzeug ihre Kunden überzeugen“, so Faulstich weiter. Zusätzlich können aus den digitalen Angeboten sogar neue Kundenbeziehungen in der analogen Welt entstehen. Als registrierter Servicepartner profitieren Werkstätten und Kfz-Betriebe zusätzlich von Endverbrauchern, die neue Reifen online kaufen, aber die Montage durch den Fachmann wünschen. (djd)

2
/
2
Datenschutz